© World Design Organization (WDO), 2021

Die World Design Organization (WDO) hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Ziele nachhaltiger Entwicklung der Vereinten Nationen mit den Möglichkeiten des Designs zu unterstützen. Seit 2007 begeht die WDO als internationale Nichtregierungsorganisation mit Sitz in Montreal am 29. Juni den World Industrial Design Day (WIDD). Der weltweite Aktionstag soll die Kraft des Designs bewusst machen, die wirtschaftliche, soziale, kulturelle und ökologische Entwicklung stärken und den Beitrag des Designs zu einer nachhaltigen Transformation hervorheben. Anlässlich des WIDD 2021 beschäftigt sich die WDO mit dem Thema Vielfalt. Designer/innen sollen dazu einen kritischen Blick auf ihre Entwürfe werfen und darüber nachdenken, was sie unternehmen können, um den Status quo in Frage zu stellen und zu einer vielfältigeren, inklusiven und nachhaltigeren Industrie beizutragen. Den ganzen Juni über entfaltet die WDO deshalb unter dem Motto „Vielfalt im Design“ ein breites Spektrum an Themen. Den Abschluss bildet am 29. Juni eine 24-stündige Livestream-Veranstaltung unter dem Motto „Let‘s Talk Diversity“, bei der in einer Reihe moderierter Sessions Gespräche mit Designer/innen auf der ganzen Welt geführt werden, um persönliche und berufliche Erfahrungen zu beleuchten und Vielfalt in verschiedenen Ländern, Disziplinen und Kulturen zu erkunden.

Diese Seite auf Social Media teilen:

Print Friendly, PDF & Email