40 Jahre Walkman. Ausstellung in Tokio

Eigentlich habe er mit der portablen Radio-Phono-Kombination Braun TP 1 von 1959 den Walkman erfunden, betont Dieter Rams immer wieder gern – und er hat damit nicht ganz unrecht. Der eigentliche Siegeszug der tragbaren Musik aber begann am 1. Juli 1979 mit dem Sony Walkman, der nun 40 Jahre alt geworden ist und längst von diversen digitalen Geräten abgelöst wurde, die das Musikhören zu jeder Zeit und ortsunabhängig ermöglichen. Anlässlich des Jubiläums ist bis zum 1. September 2019 im Ginza Sony Park in Tokio die Ausstellung Walkman in the Park zur Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte des handlichen Musikspielers zu sehen – inklusive einer 2,5 Meter großen Skulptur des WM-F5, des ersten „Sports“-Walkman. Mehr zu den Walkmen erfährt man auch auf einer Jubiläums-Website.

Print Friendly, PDF & Email