Mit Beginn des Jahres 2020 haben Anton Rahlwes und Nina Sieverding als gemeinsame Chefredaktion des Designmagazins form die Nachfolge von Stephan Ott angetreten. Stephan Ott hat das 1957 als „Internationale Revue“ durch Jupp Ernst, Willem Sandberg, Curt Schweicher und Wilhelm Wagenfeld. gegründete Magazin seit 2012 als Chefredakteur maßgeblich geprägt. Unter seiner Leitung und mit seinem journalistischen Anspruch ist das Designmagazin zu einem Medium designrelevanter Fragestellungen fortentwickelt worden, das über Entwicklungen des Produkt-, Industrie-, Kommunikations- und Modedesigns sowie der Designtheorie berichtet. Davor leitete Ott von 1999 bis 2012 beim Rat für Formgebung zunächst den Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und war zuletzt für die Bereiche Kommunikationsstrategie und -konzeption sowie das Editorial Department verantwortlich. Peter Wesner, seit 2012 Verleger der form, sagte: „Stephan Ott wird sich verstärkt der Verbindung zwischen Designtheorie und Praxis widmen. Ich danke ihm für die jederzeit vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünsche ihm einen weiterhin erfolgreichen Weg. Ich würde mich sehr freuen, wenn Stephan Ott mit seiner Expertise der form auch zukünftig verbunden bliebe.“ Anton Rahlwes und Nina Sieverding waren schon bislang Teil des Redaktionsteams. Der an der FH Potsdam ausgebildete Designer Anton Rahlwes ist Mitgründer des Berliner Möbellabels OUT – Objekte unserer Tage, für das er unter anderem den visuellen Auftritt der Marke verantwortet, Möbel entworfen und Messeauftritte gestaltet hat. Nina Sieverding absolvierte während ihres Designstudiums in Braunschweig und Bremen Praktika bei der Stiftung Bauhaus Dessau und in der Grafik von Zeit Campus. Als Autorin und Grafikerin war sie für den Braunschweiger Zeitungsverlag, die Typo Berlin und die Berliner Festspiele tätig.

Print Friendly, PDF & Email