Anton Stankowski, „Hausnummern für Individualisten“, Foto: Stadt Gelsenkirchen

Anton Stankowski. Hausnummern für Individualisten

Anton Stankowski (1906 bis 1998) ist nicht nur ein berühmter Sohn der Stadt Gelsenkirchen, der Fotograf, Maler und Grafiker gilt auch als einer der Begründer des modernen Grafikdesigns, der eine Vielzahl bahnbrechender Entwürfe geschaffen hat, zu dessen prominentesten die CI von Viessmann und das Logo der Deutschen Bank zählen. 1976 hat Stankowski auch Hausnummern gestaltet, die bis Ende der 1990er-Jahre von der Firma Silit hergestellt und vertrieben wurden. Mehrfarbig und im Stil seiner auf das Nötige reduzierten konstruktiven Malerei ausgeführt, waren die Hausnummern kleine grafische Kunstwerke im Format 30 mal 30 Zentimeter. Nun hat die Stadt Gelsenkirchen bekannt gegeben, dass sie diese Hausnummern für Individualisten neu auflegt.Anhand von Originalskizzen und Werbeunterlagen hat der Gelsenkirchener Designer Uwe Gelesch Stankowskis Ziffernserie rekonstruiert und leicht überarbeitet. Sie werden von einer süddeutschen Manufaktur in Emaille handgefertigt und sind ab sofort erhältlich. Das Gelsenkirchener Kunstmuseum zeigt dazu zwei Ausstellungen. Zahlenspiel – Ziffern von Anton Stankowski ist bis zum 15. Dezember 2019, die Werkschau Diagonal im Schaufenster bis zum 3. Februar 2020 zu sehen.

Print Friendly, PDF & Email