© Biennial Design Ljubljana

Biennale Ljubljana 2019 zum Thema Allgemeinwissen

Wir leben heute in einer Wissensgesellschaft. Wie aber erwerben wir dieses Wissen? Welchen Informationen kann man vertrauen? Ob Fake News verbreitet werden, Informationen aus zweifelhaften Quellen stammen, nicht verifizierbar sind oder gezielt manipuliert werden – die Liste der Fragen ist lang, wie seriös die Grundlagen sind, aus denen unser Wissen entsteht. Die 26. Biennial of Design Ljubljana stellt sich der Problematik mit ihrem diesjährigen Thema Common Knowledge. Vom 14. November 2019 bis zum 9. Februar 2020 wird in zahlreichen Veranstaltungen und Ausstellungen der Frage nachgegangen, welche Rolle das Design bei der Vermittlung von Wissen spielt und wie es um dessen Wahrheitsgehalt steht. Die Organisatoren haben sechs Projekte ausgewählt, die der Fragestellung in den Themenbereichen Bibliothek, Museum, Universität, Altenheim, Botanischer Garten und Tageszeitung nachgehen. Die zentrale Ausstellung im MAO Museum of Architecture and Design in Ljubljana wird Arbeiten unter anderem von Superflux, Carsten Nicolai, Dunne & Raby, Otto Neurath, Orson Welles, Victor Papanek, Forensic Architecture und Otl Aicher präsentieren.

Print Friendly, PDF & Email