Logo für den Flagship Store der Stones Nr. 9 Carnaby Street, Foto: Bravado

Dass die Stones eine Marke sind, steht ebenso außer Frage wie ihr Geschick, nicht nur ihre Songs, sondern auch sich selbst und entsprechende Merchandise-Produkte zu vermarkten. Nun eröffnen die Rolling Stones mitten im Londoner Stadtteil Soho und nur einen Steinwurf von der U-Bahn-Station Oxford Street entfernt einen Flagship Store, in dem eingefleischte Fans der Band neben Kleidung und Sonnenbrillen auch Glaswaren mit der charakteristischen Stones-Zunge, Stühle oder Schals der Marke The Soloist, sowie, passend zum Herbst in London, auch Regenmäntel des schwedischen Herstellers Stutterheim erwerben können.

Schon die Adresse atmet Pop-Geschichte: In den 1970er-Jahren wurde sie besungen, und noch heute ist die Carnaby Street im Stadtteil Soho Anlaufstelle für jeden Fan britischer Musik und Mode. Am 9.9. ist es dann soweit und die Straße wird in Haus Nummer 9 mit dem weltweit ersten und gemeinsam mit der Universal-Tochter Bravado betriebenen Flagship Store der Stones um eine Attraktion reicher. Um die Sache mit den Neunen und die Vermarktung perfekt zu machen, wurde die Zahl in ein Logo verwandelt und „RS No. 9 Carnaby“ auf allerlei Merchandise-Artikeln verewigt, die es demnächst im Store zu kaufen gibt. RS No. 9 Carnaby, so Mat Vlasic, CEO von Bravado schaffe „ein Reiseziel, an dem Fans zusammenkommen und in die Musik, den Stil und den Geist einer der weltweit bekanntesten und beliebtesten Bands eintauchen können“. Selbstverständlich werden auch jede Menge Stones-Songs zu hören und zu kaufen sein, deren Texte man auf dem Glasboden lesen kann, während in Umkleidekabinen die Cover der berühmten Alben zu besichtigen sind.

Print Friendly, PDF & Email