4 min read
Dorte Mandrup
Folge 24 des ndion-Podcast mit Martin Pauli und Dorte Mandrup

Der Bau-Sektor gilt als einer der größten Umweltverschmutzer weltweit. Doch wie kann Architektur nachhaltiger werden? Dorte Mandrup möchte mit ihren Projekten zu stärkerem Bewusstsein in Bezug auf das Thema Nachhaltigkeit anregen. Mit Martin Pauli, Leiter Global Circular Economy Services bei Arup, spricht die Architektin über die Herausforderungen nachhaltiger Architekturleistungen in Folge 24 des ndion Podcast. 

Der Mensch im Anthropozän nimmt aktuell die Folgen seiner eigenen Innovationsleistungen in den Blick. Der Bauindustrie kommt mit 50 % Anteil an den weltweiten CO2-Emissionen eine entscheidende Rolle zu, wobei sich die Branche mehr und mehr auch der beim Bauen determinierten grauen Energie zuwendet und nicht mehr nur den Emissionen der Nutzung. Dabei wird deutlich, dass der Innovationsbedarf in diesem Sektor immens ist und sich die Rolle der Architektur entsprechend neu definiert.

Martin Pauli, Leiter Global Circular Economy Services bei Arup, diskutiert mit der dänischen Architektin Dorte Mandrup, wie sich die Architekturbranche angesichts dieser neuen Herausforderungen der Branche neu aufstellen muss.

Unser Gast, die renommierte Architektin Dorte Mandrup, will mit ihren Projekten die Branche zu einem bewussteren Umgang mit der Nachhaltigkeit bewegen. Sie ruft zu mehr internationalem Wissenstransfer und größerer Spezialisierung in den Architekturbüros auf – und zu einem sorgenden Blick auf Kontext und Detail.  


ndion Design Podcast auf iTunes
Ashana Hohgräve im ndion Design Podcast auf Deezer.
Ashana Hohgräve im ndion Design Podcast auf YouTube
ndion Design Podcast auf Spotify
Ashana Hohgräve im ndion Design Podcast auf Soundcloud

Drei wichtige Einblicke: 

1) CO2-Emissionen sind nicht der einzige Indikator für die Nachhaltigkeit von Gebäuden. Es geht um die Gestaltung von Identität, mit der sich die Nutzer eines Gebäudes verbinden, und schon im Entwurf für die Gegenwart um das Nachdenken über künftige mögliche Nutzungskonzepte.

2) Architekturbüros müssen sich heute durch Spezialisten anders und breiter aufstellen, um den neuen Herausforderungen begegnen zu können. 

3) Es braucht ein Open Source-Verständnis von Wissenstransfer im nachhaltigen Bauen. Die aktuell beobachtbare dezentrale Neuerfindung von nachhaltigen Strategien in der Branche verhindert die notwendige Schnelligkeit.


Dorte Mandrup, Kreativdirektorin & Gründerin von Dorte Mandrup I Dänische Architektin I Lehrbeauftragte – LinkedIn

Moderation: Martin Pauli, Associate Director Strategy & Insights Circular Economy, Sustainability, ESG I Global Circular Economy Services Leader – LinkedIn


Im ndion Marken- und Design-Podcast lädt der Rat für Formgebung interessante Menschen aus verschiedenen Branchen ein. Wir sprechen mit ihnen über Themen aus dem Spannungsfeld Design, Marke und Innovation. Gefragt wird nach den aktuellen Herausforderungen in der Transformation, nach Megatrends und Mikro-Tools, nach den Lessons Learned und den wichtigsten Dos and Dont’s.


ICONIC AWARDS: Innovative Architecture
Dorte Mandrup wurde 2021 als „Architects of the Year“ ausgezeichnet. Um ihre Projekte zu schaffen, bedarf es laut Jury „nicht nur einer kreativen visionären Kraft, sondern auch einer gehörigen Portion an Kühnheit, Überzeugungskraft und dem unbedingten, eisernen Willen zur Realisation.“
Der Wettbewerb zeichnet jedes Jahr ganzheitliche Projekte aus den Bereichen Architektur, Innenarchitektur, Produktdesign und Markenkommunikation aus. Am 4. Oktober findet die Preisverleihung der ICONIC AWARDS 2022: Innovative Architecture statt.

Mehr auf ndion

Entdecken Sie weitere ndion-Podcasts mit Fachleuten aus Design, Forschung und Markenführung und Beiträge zum Thema Architektur.


Diese Seite auf Social Media teilen:

Print Friendly, PDF & Email