Plain House, © Muji

Aufgrund seiner geografischen Lage in einem instabilen Teil der Erdkruste, in dem Kontinentalplatten aneinanderstoßen, wird Japan besonders oft von Erdbeben heimgesucht. Die Menschen auf den japanischen Inseln leben nicht nur im Bewusstsein, dass die Katastrophe jederzeit über sie hereinbrechen kann, sie bereiten sich auch darauf vor und versuchen, sich so gut es geht zu schützen. Dazu gehören unter anderem erdbebensicher gebaute Häuser. Das japanische Design- und Lifestyle-Unternehmen Muji hat nun in der Präfektur Yamaguchi eine Version seines „Plain House“ für Interessierte geöffnet.

Das einstöckige, aus Holz konstruierte Gebäude, das auch unter dem Namen „yō no ie“ bekannt ist, ist erdbebensicher, komplett isoliert und verfügt über große Türen, die die Räume großzügig zu einer ausgedehnten Terrasse und einem (möglichen) Garten hin öffnen. Der Grundriss des „einfachen Hauses“ kommt ohne feste Wände aus. Der offene Wohnbereich kann auf die angrenzende Terrasse ausgedehnt werden, während das Schlafzimmer durch eine verschiebbare Wand abgetrennt werden kann. Die flexible Konfiguration des Hauses mit einer Gesamtfläche von 101,85 Quadratmetern kann an verschiedene Arbeits- und Lebensgewohnheiten angepasst und so einer Vielzahl von Lebensstilen gerecht werden. Das „Plain House“ ist derzeit nur in Japan erhältlich und kostet umgerechnet zirka 182.000 US-Dollar.

Diese Seite auf Social Media teilen:

Print Friendly, PDF & Email