Made in France Logo, © 2021 France Industrie

Angesichts des wachsenden Interesses der französischen Verbraucherinnen und Verbraucher an Waren aus heimischer Produktion und ihres Wunsches, diese besser erkennen zu können, wurde unter der Leitung des Industrieverbandes „France Industrie“ ein neues Herkunftszeichen entworfen. Ob es „Fabriqué en France“ oder „Made in France“ heißt, das neue dreifarbige Logo, das noch vor dem Jahresendgeschäft eingeführt wird, soll langfristig möglichst viele französische Produkte mit einer visuellen Identität versehen. Seine Verwendung erfolgt auf freiwilliger Basis. Ziel sei es, so France Industrie, dass mit dem neuen Zeichen, so viele französische Waren wie möglich kenntlich gemacht würden. Zudem trage der Kauf von heimischen Waren, die auf diese Weise kenntlich gemachten werden, dazu bei, dass die Reindustrialisierung französischer Regionen beschleunigt, lokale Arbeitsplätze erhalten und die Ziele der Verringerung des CO2-Fußabdrucks Frankreichs schneller erreicht würden.

„Das neue, in den Farben der französischen Trikolore gehaltene Zeichen“, so der Kommentar von designtagebuch, „ist deutlich prägnanter als sein Vorgänger, jedoch auch konventioneller. Seit dem letzten Redesign verwendet auch GoogleMaps eine solche, an eine Stecknadel angelehnte Bildmetapher als App-Symbol.“ Mit einem Google-Font transportiere das Logo keine französische Note. „Chance vertan, muss man sagen. Wie smart wäre es doch gewesen, wenn die Auftraggeber bei der Entwicklung des Zeichens konsequent französische Designer und Schriftgestalter konsultiert hätten. Die Botschaft wäre, unabhängig von der Gestaltung, ungleich überzeugender.“

Mehr auf ndion

Mehr zum Thema Corporate Design


Diese Seite auf Social Media teilen:

Print Friendly, PDF & Email