Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, Materialsammlung. Foto: Raisa Galofre

Was erzählen Materialien? Inwiefern sind narrative Aspekte in Kunst und Design bedeutsam? Lassen sich Materialien über ihre Erzählungen so ordnen und zugänglich machen, dass sie in Lehre und Forschung genutzt werden können? Lassen sich die Erzählungen digital mit entsprechendem Materialwissen verknüpfen? Ziel des für drei Jahre vom Bundesland Sachsen-Anhalt mit 300.000 Euro geförderten Forschungsvorhabens BurgMaterial ist es, das Wissen über Materialien durch Aspekte der Narration zu erweitern und in ein zeitgemäßes Vermittlungskonzept für die vorhandene Materialsammlung zu überführen. Durch die Anbindung an das Material-Archiv sollen narrative Inhalte auf eine inspirierende Art und Weise zugänglich gemacht sowie Anwendungsfelder und Materialien intelligent und kreativ miteinander verknüpft werden. Ausgehend von aktuellen Konzepten der Kunst- und Designpädagogik sollen zudem Vermittlungssituationen entwickelt und erprobt werden, um das Assoziationspotenzial von Materialien, ihre kulturellen und individuellen Bezüge zu erschließen.

Diese Seite auf Social Media teilen:

Print Friendly, PDF & Email