Frank Lloyd Wright Gebäude sind UNESCO Weltkulturerbe

Die internationale UNESCO Welterbe-Kommission hat Anfang Juli bekannt gegeben, dass acht der von dem Architekten Frank Lloyd Wright in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts entworfenen und realisierten Gebäude in den USA in die Liste des UNESCO World Heritage aufgenommen wurden. Die Kommission begründet ihre Entscheidung mit dem seinerzeit einzigartigen Einsatz der Materialien Stahl und Beton, den offenen, eine Verbindung zwischen Innen und Außen herstellenden Grundrissen, sowie Wrights organischer Bauweise, die weltweit einen enormen Einfluss auf die Entwicklung der Architektur hatte. Zu den in die Liste aufgenommenen Bauwerken zählen unter anderem das zwischen 1935 und 1939 für den Warenhausbesitzer Edgar J. Kaufmann aus Pittsburgh in den Allegheny Mountains erbaute Wohnhaus „Fallingwater“ und das 1959 eröffnete Gebäude des Solomon R. Guggenheim Museums in New York City.

Print Friendly, PDF & Email