frog Capgemini
Andrew Zimmerman, Managing Director of Capgemini Invent NA & frog © 2021 frog design inc. frog is part of Capgemini Invent

Bei vielen ist frog im Design nach wie vor eine Legende. 1969 von Hartmut Esslinger in Altensteig im Schwarzwald als „Esslinger Design“ gegründet und 1982 in FROG, einem Akronym für „Federal Republic Of Germany“ umbenannt, hat sich das Unternehmen im Laufe von 52 Jahren von seinen Wurzeln im Industriedesign – mit Entwürfen beispielsweise für Wega und Apple – zu einem Katalysator für Innovationen in den frühen Tagen des Silicon Valley und schließlich zu einem weltweit führenden Unternehmen für designgesteuerte Innovationen mit Studios auf der ganzen Welt entwickelt. Nun soll bei frog gemeinsam mit Capgemini Invent das nächste Kapitel aufgeschlagen werden.

Im Rahmen der Altran-Übernahme sind mit frog und Cambridge Consultants „zwei Weltklasse-Teams“ zur Capgemini-Gruppe gestoßen. Die Aufnahme von frog und Cambridge Consultants, so heißt es in der Pressemitteilung, stärkt Capgemini Invent als Innovations-, Design- und Transformations-Powerhouse. Drei Hauptkompetenzen der Neuzugänge stehen dabei im Zentrum: Customer First, Intelligent Industry und Enterprise Transformation. Gestützt auf die Branchen- und Datenexpertise von Capgemini Invent soll auf diesem Wege eine neue Generation von Produkten und Services für nachhaltiges Unternehmenswachstum entwickelt werden.

Capgemini Invent ist ein integraler Bestandteil von Capgemini, einer Organisation mit 270.000 Teammitgliedern in fast 50 Ländern und einem weltweit führenden Partner für Unternehmen, die ihr Geschäft durch die Nutzung von Technologie transformieren und steuern wollen. Die Capgemini-Gruppe verzeichnete 2020 einen weltweiten Umsatz von 16 Mrd. Euro.

Diese Seite auf Social Media teilen:

Print Friendly, PDF & Email