Fuß-Navigation für Menschen mit Sehbeeinträchtigung
© 2020 Honda Motor Co., Ltd. and its subsidiaries and affiliates. All Rights Reserved.

Die Honda Motor Co., Ltd. hat die Gründung von Ashirase, Inc. bekanntgegeben, dem ersten Unternehmen, das aus Hondas neuem Unternehmensgründungsprogramm „Ignition“ hervorgeht. Ashirase entwickelt derzeit ein in die Schuhe integriertes Navigationssystem, das sehbehinderte Menschen beim Gehen unterstützt. Das ebenfalls „Ashirase“ genannte System soll bis Anfang 2023 auf den Markt kommen. Ashirase besteht aus einer Smartphone-App und einem dreidimensionalen, aus weichem Material bestehenden Vibrationsgerät mit Bewegungssensor, das im Schuh angebracht ist. Basierend auf der per App eingestellten Route vibriert das Gerät, um die Navigation zu ermöglichen. Soll Nutzende geradeaus gehen, vibriert der Vibrator am vorderen Teil des Fußes; nähern sie sich einer Rechts- oder Linkskurve, ist eine Vibration an der rechten oder linken Seite spürbar. Die Navigation erfolgt durch Vibration am Fuß, um die Hand von Nutzern und Nutzerinnen, die einen weißen Stock halten, oder ihre Ohren, die Umgebungsgeräusche registrieren, nicht zu beeinträchtigen. Die Führungsinformationen werden auf der Grundlage von Satelliten-Positionsdaten und Daten über die Fußbewegung generiert. Damit die Vibration leicht zu spüren ist, sind die Vibratoren auf die Nervenschicht des Fußes ausgerichtet. In Japan wurde die Zahl der Menschen mit Sehbehinderung, einschließlich geringer Sehkraft, im Jahr 2007 auf 1,64 Mio. geschätzt. Bis 2030 wird ein Anstieg auf fast 2 Mio. prognostiziert.

Diese Seite auf Social Media teilen:

Print Friendly, PDF & Email