Gestalten mit Luft. Ausstellung in Hornu

Luft ist immateriell, unsichtbar, schwer zu greifen. Und doch avancierte sie in den 1960-er Jahren im Design zu einem dem Zeitgeist entsprechenden Werkstoff. Um Luft einzufangen und in eine Form zu bringen, wurden damals oft noch neue Kunststoffe eingesetzt, was immer wieder zu verblüffenden Produktanmutungen führte. Trotz ihrer Flüchtigkeit ist Luft als Material bei Gestaltern bis heute beliebt und wird intelligent und mit überraschenden Effekten eingesetzt. Dabei spielen Themen wie Luftverschmutzung und Luftreinhaltung zunehmend eine wichtige Rolle. Im Centre d’Innovation et Design im belgischen Grand-Hornu blickt die Ausstellung Design on Air vom 23. Juni bis zum 13. Oktober 2019 aus verschiedenen Design-Perspektiven auf das Thema. Das Spektrum reicht von aufblasbaren Objekten bis zu spekulativen Zukunftskonzepten zur Belüftung und Luftreinhaltung.

Print Friendly, PDF & Email