Gutes Interior Design erlaubt größtmögliche Freiheit bei der Gestaltung der eigenen vier Wände. Wir haben mit zwei Unternehmen gesprochen, die Produkte für eine ganz individuelle Wohnwelt designt haben.

Die eigene Wohnwelt wurde mit der Pandemie auf eine ganz neue und stärkere Weise zum Mittelpunkt unseres Lebens. Folglich spielt auch das Interior Design eine viel stärkere Rolle und sollte genau zu unseren Wünschen und Bedürfnissen passen. Wir sprachen mit zwei Unternehmen, die Produkte für einen größtmöglichen Freiraum in der Gestaltung der eigenen Wohnwelt möglich machen.  

Der Wächter für alle Wohnlagen: Gira Cube

Hans-Jörg Müller, Leiter des Bereiches Produkt und Design bei Gira hat mit uns über den Gira Cube gesprochen. Der Bewegungsmelder mit klarem Design und intelligenter Technik ist für Wände und Decken geeignet. Mit seiner eleganten Form und den Farboptionen Reinweiß glänzend und Anthrazit passt er dabei in jedes architektonische Umfeld.

ndion: Veranschaulichen Sie bitte Gira Cube.

Die Wohnwelt beginnt bei der Fassade: Der Gira Cube verfügt über intelligente Ausgestaltung und kann sowohl als Wand- als auch als Deckenwächter eingesetzt werden
Der Gira Cube verfügt über intelligente Ausgestaltung und kann sowohl als Wand- als auch als Deckenwächter eingesetzt werden. © Gira Giersiepen GmbH & Co. KG Radevormwald

Hans-Jörg Müller: Wie bei allen unseren Produktentwicklungen ist der Gira Cube Bestandteil eines Systems – in diesem Fall eines Outdoor-Konzepts. Besonders macht ihn die formale Integration in Outdoor-Themen wie Licht, Türkommunikation sowie mechanische Gebäudesystemtechnik im Außenbereich (z. B. wassergeschützte Steckdosen, Schalter etc.).

Gestalterisch ist der Gira Cube damit angelehnt an die cube-artige Gestaltung von Leuchten bzw. des Gira System 106 (Türkommunikation). Die formale Korrespondenz zu diesen Themen im Außenbereich, oft an der Frontseite, war uns wichtig. Dabei entstand ein völlig neuer formaler Ansatz, der bisher bei Bewegungsmeldern oder Präsenzmeldern noch nicht da war.

Eine weitere Besonderheit ist die technologische Ausgestaltung. Hierbei wären folgende Aspekte zu nennen: Der Erfassungswinkel (Detektionsbereich) kann innen am Wächter definiert werden. Der Gira Cube verfügt über einen Untergehschutz, d. h. er detektiert direkt. Aufgrund der intelligenten Ausgestaltung des Gehäuses kann er sowohl als Wand- als auch als Deckenwächter eingesetzt werden. Die Einstellungen können mittels Fernbedienung erfolgen, eine Leiter ist dann nicht mehr nötig. Der Gira Cube verfügt somit über ein durchdachtes, sehr einfaches Installationskonzept.

Worauf haben Sie beim Design besonders Wert gelegt?

Um ihn formal möglichst unauffällig und integrativ zu gestalten, wurde ein möglichst kleiner Bauraum vorgesehen. Technisch war es natürlich eine Herausforderung, hier alle Aspekte unterzubringen. Die Form des Gira Cube und die damit verbundene Präzision ist immer eine große Herausforderung für den Werkzeugbau.

Kern unserer Produktentwicklung ist immer ein systemischer Ansatz. Wir kreieren so gut wie keine Einzelprodukte, sondern sind immer auf der Suche nach einem starken System für Architekten und Bauherrn. Formal wollen wir uns einfügen bzw. unterordnen. Die Geräte sollen möglichst unauffällig und zurückhaltend sein. Wir wollen nicht auffallen, sondern wir wollen uns integrieren – sowohl im Gebäude als auch am Gebäude.

Wie geht es für den Gira Cube in Zukunft weiter?

Als nächstes wird es einige Versionen des Gira Cube geben in Richtung Detektion (Erfassungswinkel) sowie die Einbindung in die Gira App und die Umstellung von KNX auf KNX Secure.

Gira Cube in Reinweiß glänzend
Gira Cube in Reinweiß glänzend. © Gira Giersiepen GmbH & Co. KG Radevormwald
Gira Cube in Anthrazit
Gira Cube in Anthrazit. © Gira Giersiepen GmbH & Co. KG Radevormwald

Eine neue Ära des Duschens: FinishPlus und RainButton

Das Bad ist für viele das Herz der Wohnwelt. Hansgrohe hat mit RainButton und FinishPlus zwei ganz unterschiedliche Innovationen für das Bad geschaffen. Während RainButton eine ganz neue Dimension der Individualiserung der Dusche ermöglicht, ist FinishPlus eine stilvolle Farb- und Oberflächenkollektion für ein ganz neues Wohn- und Duscherlebnis im eigenen Bad. Wir sprachen mit Franziska Haas, Junior Social Media Managerin bei Hansgrohe Group über die beiden innovativen Duschsysteme.

ndion: Veranschaulichen Sie bitte kurz, was FinishPlus und RainButton besonders macht.

Das multisensorische Duschsystem RainTunes eröffnet eine neue Ära des Duschens
Das multisensorische Duschsystem RainTunes eröffnet eine neue Ära des Duschens. © Hansgrohe SE, Phoenix Design GmbH + Co. KG

Franziska Haas: FinishPlus und RainButton sind wirkliche Herzensprojekte. Mit dem Oberflächen-Programm FinishPlus bietet hansgrohe eine Vielfalt an Gestaltungsmöglichkeiten für das gesamte Bad und für verschiedenste Wohnstile und Alltagsrealitäten. Gerade jetzt, wo wir viel Zeit in den eigenen vier Wänden verbracht haben, wurde das Badezimmer zu einem immer wichtigeren Rückzugsort, in dem wir Harmonie und Ruhe suchen. Da stören kalte Oberflächen wie Chrom oft die wohnliche Optik und Atmosphäre. FinishPlus bietet mit neuen, metallischen Oberflächen wie Brushed Black Chrome, Brushed Bronze und Polished Gold Optic perfekte Alternativen für das individuelle Traumbad. Die edlen Metallicfarben verbinden gekonnt Eleganz und Modernität und setzen sowohl in Verbindung mit dunklen wie auch hellen Badeinrichtungen anziehende Kontraste. Mit den aktuellen Trendfarben Matt White und Matt Black kommen Liebhaber moderner Architektur und bewusster Gegensätze auf ihre Kosten.

Mit unserem multisensorischen Duschsystem RainTunes eröffnen wir eine neue Ära des Duschens. Dazu gehören nicht nur die digitalen Duschszenarien und die Integration von Duft, Sound und Bewegtbild, sondern auch die Duschsteuerung über die RainButton. Die Nutzerin oder der Nutzer regelt über diese individuell platzierbaren Bedienknöpfe Strahlarten, Wassermenge, Temperatur sowie Start und Ende des Duschvergnügens. Somit haben Nutzerinnen und Nutzer komplette Freiheit in der Badgestaltung. Die RainButton fügen sich durch ihre reduzierte Formsprache perfekt in jede Art von Badambiente ein. Sie sind mit einer Zentraleinheit hinter der Wand über Bluetooth verbunden und können daher erstmals getrennt von der fest installierten Armatur bedient werden.

Mit RainButton haben Nutzerinnen und Nutzer komplette Freiheit in der Badgestaltung
Mit RainButton haben Nutzerinnen und Nutzer komplette Freiheit in der Badgestaltung. © Hansgrohe SE, Phoenix Design GmbH + Co. KG

Worauf haben Sie bei der Entwicklung dabei besonderes Augenmerk gelegt?

Wir haben bei unseren Oberflächen einen besonders hohen Anspruch an die Qualität und Langlebigkeit. Dieses auch bei farbigen Armaturen und Brausen in Mattschwarz oder Gold durchweg zu garantieren, war am Anfang eine Herausforderung. Die exklusiven Oberflächen von FinishPlus erhalten ihre warme Haptik und Kratzresistenz über ein High-Tech Verfahren zur hochwertigen Beschichtung (PVD). So sind sie auch leicht zu reinigen und trotzen Angriffen von aggressiven Reinigungsmitteln. Daher eigenen sich die Farben auch für Bäder, in denen beispielsweise durch Kinder und Besuch oder sogar den eigenen Hund gerne mehr Trubel herrscht.

Das Thema Smart Living ist im Badezimmer noch recht neu. Mit unserem digitalen Duschsystem RainTunes und der Steuereinheit RainButton betreten wir Neuland bei Technologien wie der Steuerung hinter der Wand über W-Lan und Bluetooth und der Verbindung zu unserer hansgrohe home App. Auch was den Einbau durch den Installateur betrifft, waren natürlich einige Hürden zu bewältigen. Wir haben uns mit renommierten Partnern im Bereich Smart Living wie Home Connect zusammengetan und profitieren auch von deren Expertise.

Wohnwelt nach Maß: FinishPlus bietet, metallische Oberflächen wie Brushed Black Chrome, Brushed Bronze und Polished Gold Optic
FinishPlus bietet, metallische Oberflächen wie Brushed Black Chrome, Brushed Bronze und Polished Gold Optic. © Hansgrohe SE, Phoenix Design GmbH + Co. KG

Welche Entwicklungen haben Sie als nächstes geplant?

Wir tüfteln auch weiterhin an neuen Oberflächen und beobachten Einrichtungstrends genau. Wir glauben das Badezimmer wird eine immer wichtigere Rolle im Haus oder in der Wohnung einnehmen. Daher ändern sich auch die Anforderungen der Nutzenden. Viele tauschen beispielsweise eine Eckbadewanne durch eine große Wellnessdusche aus. Da möchten wir natürlich in puncto Oberflächen, Design und Technologien im Einklang mit Mensch und Raum die besten Lösungen anbieten. Auch das Thema Nachhaltigkeit wird für uns immer wichtiger: ein schonender Umgang mit der Ressource Wasser aber auch nachhaltige Materialien, die dennoch unsere Ansprüche an Langlebigkeit und Qualität erfüllen, stehen ganz oben auf unserer Agenda.

Was sind für Sie die wichtigsten Impulse bei der Produktentwicklung?

Wie bereits erwähnt, sind wir inspiriert von den veränderten Anforderungen der Menschen an das Badezimmer. Alle unsere Produktentwicklungen starten und enden mit dem Menschen im Mittelpunkt. Gute Impulse geben auch unsere externen Designpartner, die Veränderungen der Architektur sowie neue Materialien und Technologien, mit denen wir experimentieren, um unsere Produkte in der Nutzung und Produktion noch nachhaltiger zu machen. Aber auch das Beobachten digitaler Trends und die Ausprägungen verschiedener Wohnstile haben uns gezeigt, dass wir mit unseren Designs genau den Geist der Zeit treffen.


Vielen herzlichen Dank an unsere Gesprächspartnerinnen und -partnern für die Interviews!


ICONIC AWARDS: Innovative Interior

Die Projekte in diesem Beitrag wurden bei den ICONIC AWARDS 2021: Innovative Interior mit der „Best of Best“-Auszeichnung geehrt. Mit ihren gut durchdachten und zielgerichteten Designs sind sie Erfolgsbeispiele für eine unverschnörkelte Gestaltung der eigenen Wohnwelt: den New Simplicity Interior-Trend.

Die ICONIC AWARDS: Innovative Interior zeichnen jährlich herausragende Designleistungen der Einrichtungsbranche und ihrer Partner aus – und machen sie branchenweit sichtbar: Eine Auszeichnung unterstreicht nicht nur Ihre Position als Trendsetter. Damit haben Sie die Chance, Ihre Produkte auf einer der wichtigsten internationalen Möbelmessen zu zeigen. Hier erfahren Sie mehr über die ICONIC AWARDS 2022: Innovative Interior.

Mehr auf ndion

Weitere Beiträge zum Thema Interior-Design.



Diese Seite auf Social Media teilen:

Print Friendly, PDF & Email