Dass die Digitalisierung die Profession des Designers verändert, gehört seit der Einführung der ersten digitalen Anwendungen und Werkzeuge zur Diskussion über die Grundlagen des Berufsbilds. Mit jeder neuen digitalen „Erfindung“ beginnt die Debatte von neuem, stets verbunden mit Fragen nach Moral und Ethik. Als eine der größten Herausforderungen wird derzeit der Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) empfunden. Wird KI in absehbarer Zeit der menschlichen ebenbürtig sein? Wie viele Jobs werden Roboter übernehmen? Wie sieht die Arbeitswelt der Zukunft aus? Der Verband Deutscher Industriedesigner (VDID) lädt gemeinsam mit dem Design Center Baden-Württemberg am 8. November 2019 zur Fachkonferenz Intelligenz der Zukunft – Wie smart ist künstlich? nach Stuttgart ein, um über Möglichkeiten und Verantwortlichkeiten von Designern mit Blick auf eine Ethik der Maschinengestaltung und die Zukunft des Mensch-Maschine-Netzwerks zu diskutieren. Als Key-Note-Speaker konnten der Soziologe Armin Nassehi und die Philosophin Catrin Misselhorn, die an der Schnittstelle von Informatik, Philosophie und Robotik forscht, gewonnen werden.

Print Friendly, PDF & Email