Alle drei Jahre findet in Düsseldorf die „K“ statt, die weltgrößte Messe der Kunststoff- und Kautschukindustrie. Vom 16. bis zum 20. Oktober ist es mit der K 2019 wieder soweit. Die ersten Presseankündigungen lassen darauf schließen, dass die weltweit geführten Diskussionen über zu viel Plastikmüll in den Meeren die Aussteller vor große Herausforderungen stellen, ihre Produkte – und vor allem die Neuheiten – so darzustellen, dass Anwender und Verbraucher mit dem Werkstoff auch in Zukunft nachhaltig und moralisch unbedenklich umgehen können. Für Designer sind Kunststoffe nach wie vor von zentraler Bedeutung. Da sie sich mit unterschiedlichen Verfahren verarbeiten lassen, bieten sie ein großes Spektrum von Gestaltungsmöglichkeiten. Seit einigen Ausgaben richtet die K ihren Blick auch auf Designer als Kunden. So bietet die Messe in diesem Jahr erstmals eine auf das Industriedesign fokussierte Microsite Materials and Design an, die von Chris Lefteri mit Beiträgen und Interviews betreut wird. Lefteri gehört zu den ersten Autoren und Referenten, die das Thema „Material und Design“ in der Designbranche verankert haben. Auf der K 2019 wird er für interessierte Besucher kuratierte Führungen anbieten.

Print Friendly, PDF & Email