Platz nehmen mit Paul Cocksedge: Rendering zu „Please Be Seated“, © Paul Cocksedge

London Design Festival 2019

Es ist inzwischen eines der größten und bekanntesten Design-Festivals weltweit: mit unzähligen Veranstaltungen präsentiert sich London vom 14. bis zum 22. September abermals als internationale Metropole des Designs. Zentrale Anlaufstellen des London Design Festivals sind unter anderem die sogenannten „Landmark Projects“, bei denen seit 2007 international renommierte Gestalter beliebte Orte der Stadt bespielen. In diesem Jahr wird der britische Designer Sam Jacob im Victoria & Albert Museum seine Installation „Sea Things“ zeigen; und Paul Cocksedge wird mit „Please Be Seated“ den Finsbury Avenue Square für die Besucher neu erlebbar machen. Experimentelle Ausstellungen und Installationen widmen sich überdies Themen wie Klimawandel, Innovation, Wachstum und Nachhaltigkeit. Beim Global Design Forum, der jährlichen Konferenz des Festivals, stellen internationale Redner aus der Designszene wie Kengo Kuma, Vivienne Westwood und Fabio Novembre ihre Ideen zur Zukunft des Designs vor. Zudem wird in zahlreichen Workshops über Materialien, Fragen der Produktion und des Grafik- und Biodesigns sowie neue Geschäftsmodelle diskutiert.

Print Friendly, PDF & Email