© Pearlfisher/McDonald’s, 2021

Illustrationen liegen bei Verpackungen derzeit im Trend, auch wenn sie in der Markenkommunikation nicht immer geschätzt werden. Mit einem neuen Look zeigt die Restaurantkette McDonald’s, wie ein Re-Design mittels Illustrationen gewinnen kann. Neu gestaltet hat das Verpackungssystem die Markenagentur Pearlfisher und damit einen neuen visuellen Rahmen für die gesamte Produktlinie der Marke McDonald’s geschaffen. Von den kühlen blauen Wellen der Filet-O-Fish®-Muschelschale bis zum goldenen, schmelzenden Käse auf dem Viertelpfünder mit Käse – die neuen Packungen bilden ein ausdrucksstarkes visuelles System. Im Mittelpunkt stehen dabei Illustrationen im Vektorstil von ikonischen Produkten der McDonald‘s-Speisekarte. Einige Illustrationen interpretieren das Gericht, andere sind von Zutaten der Speisen inspiriert, vom Eigelb eines Egg McMuffin, der Form einer Pommes oder der Schichtung von Brot, Fleisch und Käse im Querschnitt eines Big Mac.

Das Re-Design zielt darauf ab, „ein Gefühl von Freude und Leichtigkeit in die Marke zu bringen“, indem es „kühne Grafiken“ in den Vordergrund der zukünftigen Verpackungen der Fast-Food-Kette stellt. Jede Verpackung, jede Muschelschale und jede Packung soll durch eine einfache und fröhliche Illustration leicht wiedererkennbar sein, ganz gleich wo auf der Welt die Bestellungen zusammengestellt und die Speisen genossen werden. Die Illustrationen, die sich eng an die wiedererkennbare Farbpalette der Marke anlehnen, zielten, so Matt Sia, Creative Director bei Pearlfisher, darauf ab, „funktional einzigartig, leicht zu identifizieren, ästhetisch minimal und, was am wichtigsten ist, emotional fröhlich zu sein.“

Diese Seite auf Social Media teilen:

Print Friendly, PDF & Email