Menschen im Design – Personalie: Hochparterre mit neuer Geschäftsführung

Hochparterre war schon immer ein besonderes Unternehmen: Alle verdienen denselben Lohn, alle beziehen Bildungsurlaub, und alle Aktien gehören den Mitarbeitenden. Eine Frage aber blieb offen: Was, wenn Köbi Gantenbein – Mitgründer, Chefredakteur, Verleger und Mehrheitsaktionär – einmal zurücktritt ? Inzwischen haben die Hochparterris die Frage in einem langen Prozess geklärt und das Unternehmen mit „ HP 4.0 “ neu erfunden – alle, aber ohne den Chef. Denn nun ist Köbi Gantenbein als Chefredaktor tatsächlich zurückgetreten. Seit Mitte Juni leitet ein Dreierteam aus Lilia Glanzmann, Werner Huber und Agnes Schmid die Geschäfte. Wozu Köbi Gantenbein ins Abendrot hinein verlauten ließ: „Ich werde Schreiber bleiben für Landschaft, Alpen und was mir sonst zufällt. Ich werde allerhand Geschäfte einfädeln. Ich behalte vorläufig die Mehrheit der Aktien, und ich bin als Präsident des Verwaltungsrats der Verleger von Hochparterre – solange ich gesund bleibe, die Hochparterris mich tragen und ich die Fantasie und die Lust nicht verliere. Ich habe mehr Zeit zum Lesen, für die Berge und fürs Klarinettenspielen. “ 

Print Friendly, PDF & Email