Was die Anwendung und Weiterentwicklung ihres Glasfaserbetons angeht, pflegt die österreichische Rieder Gruppe seit vielen Jahren die Zusammenarbeit mit Architekten, Designern und Künstlern. Zudem treibt das Unternehmen die nachhaltige Entwicklung des Produkts Beton voran. Aus diesem Engagement ist nun die Berufung von Wolfgang Rieder, des Geschäftsführers der Rieder Gruppe, als Loeb Fellow an die Designhochschule der Harvard University erfolgt. Wolfgang Rieder ist damit der erste Produzent, dem diese Ehre zuteilwird. Gemäß der Ausrichtung des eigenen Unternehmens will Rieder in Harvard die aktuellen Forschungsdiskurse im Verhältnis zwischen produzierender Industrie und Architekturschaffenden beleuchten und die gemeinsame Verantwortung für ein ressourcenschonendes Bauen betonen.

Print Friendly, PDF & Email