2 min read
Online-Veranstaltung der aed zum Thema „Messen – Format ohne Zukunft?“
© Copyright aed e.V. 2018-2021

Der Verein zur Förderung von Architektur, Engineering und Design in Stuttgart e.V., kurz aed, fördert und reflektiert seit langen engagiert die große Gestaltungskompetenz in der Region Stuttgart – vom Produkt- und Grafikdesign über Multimedia und Engineering bis hin zur Architektur. Mittels Veranstaltungen und dem Nachwuchswettbewerb „neuland“ wird eine breite Öffentlichkeit zu einer Beschäftigung mit Design ebenso angeregt wie innerhalb der Fachwelt Debatten angestoßen und geführt werden.

In einer Online-Veranstaltung unter dem Titel Messen – Format ohne Zukunft? widmet sich der aed aktuell dem Umstand, dass Großveranstaltungen sowie internationale Leit- und Fachmessen aufgrund der Corona-Pandemie immer wieder von neuem verschoben oder sogar ganz abgesagt werden müssen. Damit sei, heißt es in der Ankündigung, seit fast zwei Jahren „ein für viele Unternehmen gelerntes und wichtiges Marketingtool“ kaum noch plan- und einsetzbar: „Und somit drängt sich förmlich die Frage auf: Handelt es sich beim Format Messe tatsächlich noch um eine zukunftsfähige Plattform mit Mehrwert?“

Am Mittwoch, 23. Februar 2022 von 19 bis 21 Uhr werden Messe-Expert/innen und -Gestalter/innen Projekte und innovativen Ideen präsentieren, um eine Antwort darauf zu finden, „ob die Messe mit ihrer beinahe 1.300 Jahre alten Historie tatsächlich ausgedient hat oder ob in der Krise nicht doch eine Chance für dieses Kommunikationsinstrument liegt, um Menschen und Marken noch vielschichtiger zusammenzubringen“. Als Referent/innen konnten Tilla Goldberg (Ippolito Fleitz Group, Stuttgart), Kristian Kerkhoff (Demodern, Köln), Guido Mamczur (D’art Design Gruppe, Neuss) und Stefan Weil (Atelier Markgraph, Frankfurt am Main) gewonnen werden. Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Petra-Karin Kiedaisch (aed/av edition, Stuttgart) und Janina Poesch (Freie Autorin/Herausgeberin des Messedesign Jahrbuchs, Stuttgart). Die Teilnahme an der online stattfindenden Veranstaltung ist kostenlos. Nachdem man sich angemeldet hat, bekommt man einen Link zugeschickt.

Mehr auf ndion

Hier geht es zu weiteren nationalen und internationalen Designmessen


Diese Seite auf Social Media teilen:

Print Friendly, PDF & Email