WISAMO © 2021 Michelin. All rights reserved

Mobilität spielt sich nicht nur im Alltag und auf der Straße ab. Mit aufblasbaren Segeln für eine grünere Schifffahrt und Hochleistungs-Rennreifen aus Sonnenblumenöl präsentiert Michelin auf dem diesjährigen Movin‘On-Summit zwei Innovationen für eine nachhaltige Mobilität und blickt damit über den Tellerrand hinaus. Ziel des Unternehmens ist es, dass bis 2050 sämtliche Produkte der Gruppe zu 100% aus nachhaltigen, erneuerbaren oder recycelten Materialien bestehen, um künftigen Generationen eine klimaneutrale Mobilität zu bieten.

Zusammen mit zwei Schweizer Erfindern hat Michelin das sogenannte Wing Sail Mobility-Projekt, kurz WISAMO, entwickelt. Das automatisierte System macht sich die Kraft des Windes zunutze und verbessert damit die Treibstoffeffizienz eines Schiffes um bis zu 20%. Das System kann sowohl auf Handelsschiffen, als auch auf Sportbooten eingesetzt werden. Durch seinen einziehbaren Teleskopmast können die Schiffe problemlos in Häfen einfahren oder Brücken passieren. In Zusammenarbeit mit dem Skipper Michel Desjoyaux will Michelin das Segelsystem unter realen Bedingungen testen und perfektionieren. Erstmals auf einem Handelsschiff zum Einsatz kommen sollen die Segel 2022. Michelin rechnet damit, dass das System nach Abschluss der Testphase in Produktion gehen wird.

Sonnenblumenöl, Kiefernharz, Orangenschalen und Aluminiumdosen sind unter anderem die Zutaten des neuen Hochleistungs-Rennreifens von Michelin. In Kombination mit einem erhöhten Anteil von Naturkautschuk und der Verwendung von recyceltem Ruß aus Altreifen, beläuft sich der Anteil nachhaltiger Materialen in diesem Reifen auf 46%.

Diese Seite auf Social Media teilen:

Print Friendly, PDF & Email