© Jonas Kathan

In diesem Jahr findet die 16. Ausgabe des James Dyson Awards statt, mit dem die nächste Generation von Designtalenten gefeiert und gefördert werden soll. Trotz Corona-Pandemie gab es 2020 mit mehr als 1700 jungen Designern und Erfindern aus 27 Ländern die bisher höchste Zahl an Bewerbern, die sich u. a. mit Problemen wie der Verschmutzung durch Mikroplastik und der Schädigung der Korallenriffe befasst haben. Im Vorgriff auf den Gesamtsieg wurden nun die nationalen Gewinner vorgestellt.

Den Wettbewerb in Deutschland hat Jonas Kathan aus Berlin mit „Lift“ gewonnen, einem Stock, der nicht nur beim Gehen unterstützt, sondern auch beim Wiederaufstehen hilft. Durch seine einzigartige Form lässt sich „Lift“ einfach und sicher an Wänden, Tischen oder im Auto platzieren. Das elegante Aussehen soll überdies dazu beitragen, die soziale Akzeptanz für Gehhilfen zu erhöhen. In Großbritannien hat eine Lösung gewonnen, die darauf abzielt, die durch Autoreifen verursachte Luftverschmutzung durch Mikroplastik zu reduzieren. The Tyre Collective (Siobhan Anderson, Hanson Cheng, M. Deepak Mallaya und Hugo Richardson) besteht aus einer Vorrichtung, die auf jedes Rad eines Autos passt und die mikroskopisch kleinen Partikel auffängt, die beim Fahren entstehen. Das funktioniert, indem die winzigen Teile durch Elektrostatik und die Luftströme, die um ein sich drehendes Rad herum erzeugt werden, angezogen und aufgefangen werden.

Darüber hinaus wurden, um einige Beispiele herauszugreifen, in Indien recycelte Keramiken, in Irland ein Bienenstock für wilde einheimische schwarze Bienen, und in der Schweiz ein System prämiert, das hilft, gestrandete Wale zu stabilisieren, zu kühlen und zurück ins Meer zu transportieren. Jeder nationale Gewinner erhält 2000 Pfund. Im Anschluss gelangen sie auf die internationale Bühne des Wettbewerbs, wo von einer Jury aus Dyson Ingenieuren aus allen Finalisten die Top 20 ausgewählt werden, aus denen James Dyson dann den Gewinner des internationalen Awards und des Nachhaltigkeitspreises bestimmen wird.

Print Friendly, PDF & Email