Volkswagen künftige Konzernstrategie
CEO Herbert Diess präsentiert NEW AUTO, © Volkswagen AG 2021

Eben erst hat die EU-Kommission unter dem Titel „Fit for 55“ ihre Vorschläge für einen besseren Klimaschutz vorgestellt. Eine der Maßnahmen: 2035 sollen neue Pkw keine CO2-Emissionen mehr ausstoßen dürfen. Womit deutlich wird: Die Mobilitätswelt wird sich in den kommenden Jahren fundamental verändern: E-Antriebe und voll vernetzte, autonom fahrende Transportmittel werden zukünftig die Art und Weise bestimmen, wie wir uns fortbewegen.

Der Volkswagen Konzern will diese Transformation mit seiner neuen, gerade vorgestellten Konzernstrategie „NEW AUTO – Mobility for Generations to Come“ maßgeblich vorantreiben und seine Neuausrichtung vom Fahrzeughersteller zu einem weltweit führenden, softwaregetriebenen Mobilitätsanbieter beschleunigen. Der Konzern möchte zu einem Unternehmen werden, das Mobilität neu definiert und gleichzeitig klimaneutral und verantwortungsbewusst wirtschaftet. Dabei sollen starke Marken und das Kernprodukt Automobil auch künftig die zentrale Rolle für die individuelle Mobilität spielen. Gleichzeitig ändere sich das Auto und das zugrunde liegende Geschäftsmodell des Volkswagen Konzerns grundlegend. Die Einnahmequellen werden sich bis zum Jahr 2030 schrittweise verschieben: von konventionellen Verbrenner-Modellen hin zu emissionsfreien Elektroautos und vom Fahrzeugverkauf hin zu Software und Mobilitätsdiensten, verstärkt durch die Schlüsseltechnologie des autonomen Fahrens. „Das Automobil, die individuelle Mobilität, hat eine glänzende Zukunft. Mit seinen innovativen Marken und State-of-the-Art-Technik-Plattformen bereitet sich Volkswagen darauf vor, in der neuen Mobilitätswelt eine führende Rolle zu spielen“, ist CEO Herbert Diess überzeugt.

Diese Seite auf Social Media teilen:

Print Friendly, PDF & Email