© Norm u. Museum für Gestaltung Zürich

Norm. Ausstellung in Zürich

Es war 1999, als Dimitri Bruni, Manuel Krebs und Ludovic Varone ihr Grafikbüro gründeten und es ganz einfach Norm nannten. Der Name des Büros ist Programm und Haltung zugleich, prägen doch gestalterische Regelwerke wie Raster, Proportionen und Modularität ihre Arbeiten aus Grafik und Typografie. Dass die Designer trotz solch vermeintlicher Beschränkungen in ihrer Gestaltung eine große Vielfalt erzielen, zeigt ihr virtuoser Umgang mit Normen und die Art, wie sie deren Grenzen ausloten: Wie weit kann eine Bildinformation reduziert werden und gleichwohl erkennbar bleiben? Wie viele Pixelkombinationen sind für dasselbe Motiv möglich? Die Auseinandersetzung mit den grundlegenden Elementen und Gesetzmäßigkeiten der Grafik steht auch bei der Ausstellung Norm. It’s not complicated im Museum für Gestaltung in Zürich im Zentrum, die Arbeiten und Arbeitsweisen des Designbüros vorstellt. Zu sehen ist die Schau vom 14. März bis zum 6. September 2020 am Standort des Museums im Zürcher Toni-Areal.

Print Friendly, PDF & Email