10 Min Lesezeit

Was treibt die Studierenden der kreativen Studiengänge um? Welche Semester- und Abschlussarbeiten haben sie realisiert? Auch in diesem Jahr laden zahlreiche Kunst- und Designhochschulen wieder dazu ein, sich in Ateliers, Klassenräumen und Werkstätten umzuschauen. 

von Thomas Wagner

Rundgänge, Jahresausstellungen und Graduate Shows 2024 der Kunst- und Designhochschulen

Alle Jahre wieder: Auch 2024 laden viele Kunst- und Designhochschulen zum Ende des Sommersemesters zu Rundgängen, Jahresausstellungen und Graduate Shows ein. Ob in Ateliers, Klassenräumen, Werkstätten oder in eigens konzipierten Ausstellungen – Studierende der künstlerischen und gestalterischen Bereiche zeigen aus diesem Anlass, was sie in den zurückliegenden Monaten voller Begeisterung konzipiert, ausgetüftelt und realisiert haben. An vielen Hochschulen klingen die abwechslungsreichen Präsentationen, die oft mit der Vergabe von Preisen und Stipendien verbunden sind, in einem rauschenden Sommerfest aus. Eine wunderbare Gelegenheit, sich vor Ort in den Hochschulen umzuschauen und herauszufinden, welche Ideen, Themen und Fragestellungen die angehenden Gestalter*innen und Künstler*innen umtreiben.

Hier eine Auswahl der wichtigsten Termine

 England

The first stop on the itinerary is London’s Central Saint Martins College. From 12 to 15 June, students will showcase their work in art, materials, fashion, design and performance in Granary Square under the banner ‚The future: now arriving‘, presenting themselves as forces for creative change.

Visual, entworfen von Rafi Elmahal, Lucas Parfitt and Tim Huckle

Um in London zu bleiben: Das Design-Department des Royal College of Art zeigt vom 12. bis 14. Und vom 19. bis 21. Juni in zwei Teilen eine Reihe von Ausstellungen und Veranstaltungen, bei denen die Arbeiten von RCA-Absolvent*innen der School of Design and Intelligent Mobility vorgestellt werden.

RCA2024: School of Design postgraduate exhibitions and events

Und auch am Goldschmiths der University of London kann man sich im Juni in verschiedenen „Degree Shows“ umsehen.

Goldschmiths der University of London, Degree Shows 2024


Angewandte Festival 2024, Design: Cheyenne Cattaneo, Mandy Zaninovic, Verena Muellner licensed under CC BY NC ND 4.0

 Österreich

Ende Juni folgt die Universität für angewandte Kunst in Wien, wo das „Angewandte Festival 2024“ stattfindet. Von Mittwoch, 26. Juni bis Samstag, 29. Juni stehen die Türen der Unigebäude auf und der Oskar-Kokoschka-Platz wird zum Festivaltreffpunkt, um die Ausstellungen und Abschlussarbeiten unterschiedlicher Abteilungen in Augenschein zu nehmen, eingerahmt von einem multidisziplinären Programm. Die Gestaltung des Festivals wurde in diesem Jahr von den Studierenden der Abteilung Design und narrative Medien Mandy Zaninovic und Cheyenne Cattaneo in Zusammenarbeit mit Verena Müller entwickelt und lenkt neugierige Blicke in unterschiedliche Richtungen. Die mit AAA gekennzeichneten Abschlussarbeiten des Sommersemesters 2024 fügen sich in das Festivalgeschehen ein und können (seit 2021) auch digital begutachtet werden.


Tschechischen

In Prag präsentiert die Kunsthochschule vom 27. Juni bis zum 4. Juli unter dem Titel „Keep it Cool“ eine hochschulweite Ausstellung von Projekten aus dem UMPRUM-Sommersemester. Dabei wird das historische Gebäude der Akademie für Kunst, Architektur und Design am Jana-Palacha-Platz vom Keller bis zum Dachgeschoss in eine große Galerie verwandelt. Innerhalb des Kreativlabors UMlab, das mit Unternehmen und Institutionen kooperiert, konzentriert sich das Studio für Grafikdesign und neue Medien auf einen Dialog über die Form des grafischen Bildmaterials des 3D-Druckerherstellers Prusa Research. Das Studio für Möbel und Innenarchitektur widmet sich der Verwendung von Abfallmaterial der Möbelfirma TON, und das Studio für Glas arbeitet mit der Glasfabrik Klimchi zusammen.

Hana Kubrichtová, Anna Vašičková, David Stejskal, Filip Sajler


Im Juli kommt die Saison der Rundgänge dann so richtig in Fahrt

Rundgang-Plakat: André Simon Waletzki, Glücksbrunnen; Stahl, PVC, Wasser, Rosen, Gips, Elektronikkomponenten, 2022 | Foto: Valentin Wedde; Gestaltung: Katharina Frick & Tanja Schüz.

Deutschland

Die HBK Braunschweig öffnet vom 4. bis 7. Juli ihre Türen für alle Interessierten und gewährt Einblicke in die Arbeit an Niedersachsens staatlicher Kunsthochschule. Besucher*innen erwartet ein vielfältiges Programm mit Ausstellungen, Führungen, Präsentationen, Vorträgen, Aufführungen, Filmvorführungen und vielem mehr. In der Freien Kunst werden die Diplompräsentationen in den Fachklassen gezeigt; die Grundklassen präsentieren die Ergebnisse ihres ersten Studienjahres.

Design: Lena Haubner und Hannes Naumann

„Plan B“ ist das Motto der Jahresschau „summaery2024“ der Bauhaus Universität Weimar. Vom 11. bis 14. Juli präsentieren die Studierenden und Lehrenden der vier Fakultäten auf dem Campus sowie an Orten in ganz Weimar die Ergebnisse ihres Studienjahres und laden zum Ideenaustausch darüber ein, welche Lehr- und Forschungskonzepte schon jetzt Antworten auf die Klimakrise, die Digitale Revolution oder die Globalisierung liefern können.

Hochschule für Gestaltung (HfG) Offenbach

Die Hochschule für Gestaltung (HfG) Offenbach öffnet vom 12. bis zum 14. Juli für ein Wochenende die Türen für den nicht mehr wegzudenkenden Jahreshöhepunkt. An drei Tagen können sich Besucher*innen über Arbeiten aus Kunst und Design informieren und Einblicke in die Ausbildung an der HfG und in Entwurfsprozesse erhalten.

Impressionen der Werkschau der Mode der Burg, Foto Michael Klehm

Auch die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle lädt Mitte Juli in gewohnter Tradition zur Jahresausstellung ein. Dann verwandeln sich an zwei Tagen (13. und 14. Juli) Ateliers, Werkstätten und Seminarräumen an allen Standorten der Hochschule und an anderen Orten in Halle in Ausstellungsräume. Gezeigt werden Arbeitsergebnisse aus den zurückliegenden zwei Semestern, aktuelle Diplomarbeiten aus dem Fachbereich Kunst sowie die Bachelor- und Masterarbeiten aus dem Fachbereich Design. Den Auftakt macht am Freitag, 12. Juli um 18 Uhr im Volkspark Halle die feierliche Eröffnung der Ausstellung „Take Off 2024 – Meisterschüler*innen der BURG“. Um 20 Uhr folgt die begehrte Werkschau des Fachbereichs Mode. Ab 21:30 Uhr wird dann mit Musik und Tanz gefeiert.

Gestaltung: Michelle Haupt, Karin Grünwald, Shirin Krastel

An der Kunsthochschule Kassel findet der Rundgang vom 18. bis zum 21. Juli statt. An diesen Tagen sind Werkstätten, Ateliers und Studios der Studiengänge Bildende Kunst, Produktdesign, Kunstpädagogik, Kunstwissenschaft, Visuelle Kommunikation und die Ausstellungshalle für alle Interessierte geöffnet. Von Malerei, Skulptur und Performance über Designentwürfe und Filmscreenings bis hin zu Soundinstallationen zeigen Studierende Ergebnisse und Prozesse ihrer künstlerischen und gestalterischen Arbeit. Das Motto des Rundgangs lautet in diesem Jahr „Detox“ und stellt den menschlichen Körper ins Zentrum.

Animation, Gestaltung Aleyna Kohl, Christian Müller, Majken Böckmann, Marina Zevako

Zum Rundgang vom 19. bis 21. Juliverwandelt sich der Campus Weißenhof der Staatlichen Akademie der bildenden Künste Stuttgart wieder in eine große Ausstellungsfläche, auf der die rund 900 Studierenden aus Architektur, Design, Kunst, Künstlerisches Lehramt sowie Kunstwissenschaften/Restaurierung ihre aktuellen Studienarbeiten und Projekte präsentieren. In diesem Jahr soll es, man darf gespannt sein, erstmals ein ABK Maskottchen geben.

PARCOURS 2024

Die MSD – Münster School of Design öffnet ihre Türen für alle Interessierten und bietet einen spannenden Einblick in die kreative Arbeit der Bachelor- und Masterstudierenden. Besucher*innen erwartet ein vielfältiges Programm mit Ausstellungen, Führungen, Präsentationen, Vorträgen, Aufführungen, Filmvorführungen und vielem mehr. In der Freien Kunst werden die Abschlussarbeiten gezeigt; die Grundklassen präsentieren die Ergebnisse ihres ersten Studienjahres.

Das Festival der Gestaltung findet vom 26. bis 28. Juli 2024 statt. Die Eröffnung ist am Freitag um 20:00 Uhr, die Ausstellung ist am Samstag und Sonntag von 11:00 bis 18:00 Uhr zu sehen.

Key Visual von Nina Elstner und Lisa Reinhart 

 In Pforzheim gab das Monothema BEGIERDE dieses Semester die Richtung vor. Die BEGIERDE steht für den Antrieb, ein subjektives Mangelerlebnis beheben zu wollen. Uns interessierte aber vor allem die Zerrissenheit, die darin steckt. Denn als Designer*innen wecken wir mit unseren Produkten und Konzepten Sehnsüchte und Begehren. Aber auch mit der Gier, die aus Begehren schnell erwachsen kann, beschäftigen sich verantwortungsvolle Designer*innen heute mehr denn je. Es geht um das Dilemma zwischen Wunschbefriedigung von Einzelnen und dem kollektiven Wohl. 

Sommer-Werkschau der Hochschule Pforzheim – Fakultät für Gestaltung

12. bis 14. Juli 2024 | Freitag und Samstag von 11 bis 20 Uhr, Sonntag von 11 bis 16 Uhr

Keyvisual von Noah García Caso entwickelt, Student Game Art and Design (B.A.) an der HBK Essen.

vom 12. bis zum 14. Juli 2024 öffnet die Hochschule der bildenden Künste Essen wieder die Türen für den alljährlichen Rundgang – die größte Kunst- und Designausstellung der Kunsthochschule.

Auf einer rund 3.000 m² großen Ausstellungsfläche an den zwei Standorten Campus Essen und Campus Wuppertal werden junge künstlerische Positionen und Designprojekte aus allen Studiengängen erlebbar sein. Ausgestellt werden die Arbeiten in historischem Ambiente: In Essen im modernisierten Gebäude der ehemaligen Zeche Prinz Friedrich, in Wuppertal auf insgesamt vier Etagen einer ehemaligen Textilfabrik. Zum Rundgang können sich Besucher*innen zudem auf beeindruckende, tänzerische Performances von Studierenden freuen. Für Studieninteressierte wird eine individuelle Studienberatung angeboten.

CAMPUS ESSEN

Vernissage: Freitag, 12.07.2024 | 19 Uhr

Ausstellung: Freitag,12.07.24 | 19 –21 Uhr Samstag,13.07.24 | 10 –20 Uhr Sonntag,14.07.24 | 10 –18 Uhr

Adresse: Prinz-Friedrich-Str. 28 A | 45257 Essen

CAMPUS WUPPERTAL

Pre-Opening: Donnerstag, 11.07.2024 | 19 Uhr

Ausstellung: Samstag, 13.07.24 | 10 –20 Uhr Sonntag, 14.07.24 | 10 –18 Uhr

Adresse: Gewerbeschulstraße 76 | 42289 Wuppertal

Animation, Gestaltung: Aleyna Kohl, Christian Müller, Majken Böckmann, Marina Zevako

Auch in diesem Jahr lädt die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart (ABK Stuttgart) vom 19. bis 21. Juli 2024 wieder zum Rundgang auf den Campus Weißenhof ein. Drei Tage lang öffnen die rund 900 Studierenden der ABK ihre Ateliers und Klassenräume, um aktuelle Arbeiten und Projekte aus Architektur, Design, Kunst und Kunstwissenschaften-Restaurierung zu präsentieren. Preisverleihungen wie die Vergabe der Akademiepreise und des DAAD-Preises, thematische Führungen durch die Studiengänge, diverse Aktionen und ein Tag des Freundeskreises der Akademie stehen außerdem auf dem Programm.

Eröffnung: Freitag, 19. Juli 2024, 18 Uhr
Öffnungszeiten der Ausstellung:
Freitag, 19.07., 18–23 Uhr
Samstag, 20.07., 12–20 Uhr
Sonntag, 21.07., 12–20 Uhr


Frankreich

Im September präsentiert dann die École Nationale Supérieure de Creation Industrielle (ENSCI – Les Ateliers) in Paris aktuelle Studienarbeiten.

École Nationale Supérieure de Creation Industrielle, ENSCI – Les Ateliers


Design Academy Eindhoven Graduation Show

Niederlande

Und während der Dutch Design Week im Oktober (19. bis 26.10.) findet dann auch die Design Academy Eindhoven Graduation Show statt, eine der weltweit einflussreichsten Ausstellungen von Arbeiten junger Designer*innen.


Mehr auf ndion

Weitere Beiträge zum Thema Ausstellung und Hochschule.


Social Media

Print Friendly, PDF & Email