B Rad+ App
© Scholz & Volkmer GmbH

Im Rahmen der Initiative Zukunftsbahnhof der Deutschen Bahn wurden an 16 Bahnstationen die Bedürfnisse von Reisenden erforscht: Wodurch fühlen sie sich wohler und sicherer – und was sind ihre speziellen Wünsche? Zudem wurden neue Konzepte für nachhaltige Mobilität getestet. In diesem Rahmen entstand die DB Rad+ App, die von der Wiesbadener Kreativagentur Scholz & Volkmer entwickelt wurde und vor allem Pendler dazu motivieren soll, auf ein Fahrrad zu steigen. Treten Mann und Frau ordentlich in die Pedale, werden die Radkilometer gezählt und mit einem Guthaben belohnt. Je weiter man fährt, desto größer sind die Prämie oder der Rabatt, die am Ende in lokalen Partnergeschäften auf die Bahnradfahrer/innen warten.

Die Prämien unterscheiden sich von Ort zu Ort. In Wiesbaden zum Beispiel bekommt man für zehn geradelte Kilometer zwei Bioäpfel; 30 Kilometer strampeln werden mit einem heißen Kaffee belohnt. Zwischen 15 und 30 Geschäfte beteiligen sich in den einzelnen Städten an der Initiative. Zusätzlich werden von der Deutschen Bahn zusammen mit der Stadt Meilensteine ausgeschrieben. Haben alle gemeinsam eine bestimmte Kilometergrenze erreicht, werden Maßnahmen durchgeführt, die allen zugutekommen. Wurden gemeinsam 25.000 km geradelt, wird zum Beispiel zentral eine Rad-Repair-Säule angeschafft und installiert. Auf diese Art und Weise wirkt sich das digitale Sammeln konkret und erfahrbar im persönlichen Umfeld aus. Schließlich sollen alle profitieren: Die Bahn bekommt mehr Kunden auf die Schiene, die Geschäfte mehr Kunden, die Stadt weniger Autoverkehr – und die Radlerinnen bekommen Äpfel, Kaffee, bessere Kondition und Gesundheit. Hauptgewinner aber ist die Umwelt.

Diese Seite auf Social Media teilen:

Print Friendly, PDF & Email