© designforum – Verein zur Förderung von österreichischem Design 2018

Ob Almdudler, Atomic, Manner, KTM, Red Bull, Pago, Bad Ischler Salz, die ÖBB oder Zumtobel – viele österreichische Marken sind in Deutschland und international präsent. Und doch stellt sich die Frage: Was wissen wir wirklich über diese Marken? Die Ausstellung „Austrian Brand Stories – Österreichische Markengeschichten“ im Designforum Wien rückt nun Hintergrundgeschichten österreichischer Kultmarken in den Vordergrund.

Marken werden als Teil einer Alltagsästhetik wahrgenommenen. Sie sorgen bei Konsumentinnen und Konsumenten für Bindungen und Zugehörigkeiten, prägen das kulturelle Umfeld in nicht zu übersehendem Maße mit. Wie bestimmte Sportarten, typisches Essen, Kunst und Architektur, gehören sie zum Selbstverständnis eines Landes und tragen zum Entstehen einer nationalen kulturellen Identität bei.

Vom 9. Juni bis zum 12. September blickt „Austrian Brand Stories – Österreichische Markengeschichten“ hinter die Kulissen der Marken, erzählt von ihrer Gründung, von Schlüsselmomenten und aktuellen Herausforderungen, von Personen und Familien, von Gestalter/innen und ikonischem Design.

Diese Seite auf Social Media teilen:

Print Friendly, PDF & Email