Wie werden wir uns in Zukunft fortbewegen? Und wie wird das unser Städtebild verändern? Welche Folgen gibt es für Unternehmen, für Produktions- und Lieferketten? Innovationen im Bereich der Mobilität ziehen weitreichende Folgen nach sich, nicht nur für den Einzelnen, auch für die Gesellschaft und die Umwelt in ihrer Gesamtheit. Vom Individualverkehr bis zur Logistik, neue Mobilitätsformen wirken unmittelbar auf den Alltag jedes Menschen ein.

Folgende Projekte – die das Potenzial haben, unsere Mobilität auf der Straße, in der Luft oder auf der Schiene zu verändern – wurden jüngst mit dem German Innovation Award 2020 ausgezeichnet.


chargeBIG von MAHLE, Gold-Preisträger beim German Innovation Award 2020 in der Kategorie „Automotive Technologies“

Die Pendlerparkzeit nutzen: Intelligente Ladeinfrastruktur für E-Autos

chargeBIG – ein Corporate Startup von MAHLE – bietet eine skalierbare Ladeinfrastruktur für Tagesparker und Flottenbetreiber an. Das Ladekonzept für einphasiges Laden mit geringerer Leistung bis zu 7,2 kW setzt sich zusammen aus einer zentralen Steuereinheit und fest angeschlagenen Ladekabeln am Parkplatz. MAHLE richtet sich damit an Berufspendler, die nicht auf schnelle Ladezeiten angewiesen sind.

Die Jury des Wettbewerbs lobt das Konzept besonders für seine Pragmatik: „Da das Auto von Berufspendlern ohnehin tagsüber auf dem Parkplatz steht, kann es hier auch über die langsamere und damit günstigere Art geladen werden. Tatsächlich geht MAHLE mit seinem innovativen Produkt noch weiter und bindet die Fahrzeuge in ein intelligentes Lastmanagement ein. Ein starkes System, das vorhandene Ressourcen optimal nutzt, vergleichsweise kostengünstig ist und somit einen wichtigen Beitrag auf dem Weg zur Elektromobilität leistet.“


VoloPorts für Flugtaxis von VOLOCOPTER und Skyports, Gold-Preisträger beim German Innovation Award 2020 in der Kategorie „Transportation“

Den Luftraum erobern: Flughafen-Konzept für Flugtaxis

Das Schlagwort Urban Air Mobility verspricht vor allem für staugeplagte Städte Entlastung. Eine Infrastruktur für Flugtaxis soll das weltweit erste Konzept von so genannten VoloPorts ermöglichen. Konzipiert und gestaltet wurde der Vertiport-Prototyp von der Berliner Innovationsagentur Brandlab für VOLOCOPTER, Pionier im Bereich elektrisch betriebener Flugtaxis, und dessen Kollaborationspartner Skyports. Eine offene Architektur mit hoher Transparenz und konsequenter Sicht zum Fluggerät soll die Vorfreude auf den anstehenden Flug wecken und Sicherheit vermitteln. Es wurde ein flexibles modulares Konzept entwickelt, das variable Konfigurationen an diversen Orten ermöglicht.

Die Jury sagt: „Elektrisch betriebene Lufttaxis gelten als vielversprechende Lösung, wenn es um die Entlastung urbaner Verkehrsströme geht. Das Design des VoloPorts wirkt futuristisch-modern, sympathisch offen und unterstreicht den progressiven Anspruch des Themas. Der VoloPort ist als Lande-, Start- und Wartestation ein wesentlicher Bestandteil des revolutionären Lufttaxi-Systems.“


L Column von Ligman Lighting, Winner beim German Innovation Award 2020 in der Kategorie „Connectivity“

Beleuchtung und Ladefunktion kombinieren: Smarte Außenleuchte

L Column von Ligman Lighting ist ein schlankes, konfigurierbares, intelligentes Lichtsäulensystem, das mehrere Beleuchtungsoptionen – CCT, Farbe, Ra, TM-30 – mit zusätzlichen Features kombiniert. Mit ihren Konfigurationsmöglichkeiten gilt die Außenleuchte als anpassungsfähigste Smart City-Lösung auf dem Markt.

Einzigartig ist die Möglichkeit, verschiedene Features zu integrieren: EV-Aufladung für Elektromobilität, Strom- und USB-Anschlüsse, Gegensprechanlage und Paniktaste, Videoüberwachung, Lautsprecher, Banner, Flaggen, Schilder, öffentliche Wi-Fi- Zugangspunkte und sogar Medienbildschirme. Als Teil einer Smart City kann das Ligman L Column-System mit jedem standardisierten CMS-System auf der Welt verbunden werden.


Intelligenter Güterverkehr auf Schiene: PJM WaggonTracker von PJ Monitoring GmbH, Winner beim German Innovation Award 2020 in der Kategorie „Logistics & Infrastructure“

Die Schiene automatisieren: Neues Waggon-Tracker-System

Die PJ Monitoring GmbH gilt als Pionier und Innovationsprimus in der Digitalisierung des Schienengüterverkehrs. Mit der Entwicklung der PJM WaggonTracker-Plattform ist es erstmals gelungen, umfangreiche Monitoring-Funktionen und automatisierte Prozesse in einem digitalen Gesamtsystem abzubilden. Das WaggonTracker-System kann den Anwendern wie Eisenbahnunternehmen wirtschaftliche Vorteile verschaffen, z. B. durch größere Kostenersparnis und höhere Transportsicherheit.

Ein gesellschaftlicher Nutzen kann zudem durch das 5-fach reduzierte Einsparen von Co2-Emissionen entstehen sowie durch die Schaffung neuer attraktiver Arbeitsplätze im Kontext der Digitalisierung.


Die E-Bike-Plattform Greenstorm Marketplace von Greenstorm Mobility GmbH, Winner beim German Innovation Award 2020 in der Kategorie „Retail & Trade Solutions“

E-Bikes voranbringen: Europaweiter Marketplace

Das E-Bike ist auf dem Vormarsch und wartet immer wieder mit spannenden Innovationen auf – nun auch im Bereich Retail. Mit dem Greenstorm Marketplace können regionale Einzelhändler erstmals ihr E-Bike-Sortiment in ganz Europa kostenfrei online anbieten oder für ihre Kunden das gewünschte E-Bike ohne Lagerkosten bestellen.

Mit neuen und gebrauchten Bikes bietet der Greenstorm Marketplace eine große Auswahl an Marken und Modellen. Endkunden können ihr E-Bike online oder beim Fahrradfachhändler in ihrer Nähe zu denselben Konditionen bestellen und den Kundenservice ihres Händlers vor Ort nutzen – ein innovatives Projekt, das die Verbreitung des E-Bikes fördert.

Print Friendly, PDF & Email