An der Führungsspitze des Volkswagen-Designs gibt es personelle Veränderungen: Klaus Bischoff, Designchef der Marke Volkswagen-Pkw, übernimmt zum 1. April 2020 die Verantwortung für das Konzern-Design. Er übt zunächst beide Funktionen in Personalunion aus. Ab 1. Juli 2020 übernimmt Jozef Kabaò dann die Leitung des Designs bei Volkswagen-Pkw. Michael Mauer, der bisher in Personalunion das Konzern-Design und das Design von Porsche verantwortet, konzentriert sich nach dem Wechsel wieder auf seine Aufgabe bei Porsche.
Der 57 Jahre alte Klaus Bischoff ist Diplom-Designer und arbeitet seit 1989 bei Volkswagen. Seine berufliche Laufbahn begann er im Interieur-Design in Wolfsburg. 1996 wurde er Leiter Design-Konzepte. Nach weiteren verantwortlichen Funktionen wurde ihm 2006 die Leitung des Design Centers Wolfsburg übertragen. 2007 wurde er zum Designchef der Marke Volkswagen Pkw berufen. Jozef Kabaò, 46, begann seine Berufslaufbahn 1993 im Exterieur Design bei Volkswagen, wo er zuletzt als Teamleiter arbeitete. Parallel leitete er von 1998 an auch das Exterieur Design bei Bugatti. 2003 wechselte er zu Audi, wo er ab 2006 das Exterieur Design in Ingolstadt leitete. Von 2008 bis 2017 verantwortete Kabaò das Design der Marke Škoda. 2017 wechselte er als Leiter Design zu BMW, ab 2019 als Leiter Design zu Rolls Royce. Der 57 Jahre alte Michael Mauer studierte Automobil-Design und begann 1986 bei Mercedes-Benz, wo er bis 2000 in verschiedenen Funktionen Design-Verantwortung trug, bis er als Executive Director Design zu Saab wechselte und ab 2003 auch das Advanced Design von General Motors Europe leitete. Seit 2004 leitet Mauer das Design der Porsche AG; seit 2016 in Personalunion auch das Konzern-Design von Volkswagen.

Print Friendly, PDF & Email