Mars Habitat von HASSELL in Zusammenarbeit mit Eckersley O’Callaghan (EOC). Teil der NASA 3D Printed Habitat Challenge, © HASSELL studio

Leben auf dem Mars. Design für den Weltraum in London

Seit Beginn der Eroberung extra-terrestrischer Räume ist Design für den Weltraum ein wenn auch kleiner, so doch ungemein faszinierender Gestaltungsbereich. Erinnert sei etwa an Galina Balaschowa, die als Innenarchitektin und Designerin von 1963 bis 1980 für das sowjetische Raumfahrtprogramm tätig war; aber auch an „Food Trays“ fürs Essen in der Schwerelosigkeit und vieles mehr. Als kommende Herausforderung bemannter Raumfahrt gilt heute die „Eroberung“ des Planeten Mars, wobei sowohl die Raumschiffe für die Reise als auch Habitate für ein mögliches Leben auf dem Roten Planeten zu gestalten sind. Mit der Ausstellung Moving to Mars gibt das Design Museum London vom 16. Oktober 2019 bis zum 1. März 2020 mit Exponaten der NASA, der European Space Agency, SpaceX und AI Space Factory, aber auch mit Entwürfen von Raymond Loewy und Konstantin Grcic, einen ersten Überblick über bereits existierende Ideen und Visionen. Die Besucher können ein Mars-Habitat in Originalgröße besichtigen, spezielle Fahrzeuge und Food-Farmen ebenso bestaunen wie Mode, die vom Mars inspiriert wurde. Am Ende steht die Frage, ob wir überhaupt versuchen sollten, zum Mars zu fliegen.

Print Friendly, PDF & Email