Ruediger Goetz, Foto: Grey/KW43

Ruediger Goetz wird Managing Director bei der Peter Schmidt Group. Ab Herbst 2020 wird der vielfach ausgezeichnete Gestalter damit die Geschäfte der zur BBDO Group gehörenden Designagentur gemeinsam mit den beiden Managing Partnern Armin Angerer und Lukas Cottrell führen. Goetz, der von der Grey-Tochter KW43 wechselt, ist Mitglied im ADC, DDC und Professor an der Akademie für Mode & Design (AMD) sowie der Hochschule RheinMain. Er ist als Juror in Kreativwettbewerben aktiv, unter anderem als deutscher Vertreter in der Design-Jury der Cannes Lions 2017. Spätestens ab November 2020 wird er vornehmlich vom Hamburger Standort der Peter Schmidt Group aus arbeiten. Die drei künftigen Geschäftsführer kennen sich seit vielen Jahren und standen nach eigenen Angaben bereits seit einiger Zeit im engen Austausch. „Die Aufgabe, eine erfolgreiche und branchenprägende Agentur wie die Peter Schmidt Group kreativ weiterzuentwickeln, reizt mich sehr“, so Goetz. „Für mich ist die Peter Schmidt Group die stärkste Marke in unserer Disziplin: Sie verbindet die Historie einer stilprägenden Gründerfigur mit einem breiten Spektrum an Kompetenzen in den Teams sowie der Schlagkraft eines internationalen Agenturnetzwerks. Damit kann es gerade heute eine interessante Alternative im internationalen Designmarkt sein.“ Die Peter Schmidt Group ist Lead-Agentur für das Corporate Design der Deutschen Bahn und Mercedes-Benz. Zu ihren Kunden zählen zudem Unternehmen wie Henkel, Linde, Postbank, KfW, Douglas und Rewe.

Print Friendly, PDF & Email