© The New European Bauhaus

Die Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, hatte die Initiative „New European Bauhaus“ in ihrer Rede zur Lage der Union 2020 bereits angekündigt. Nun wurde die Entwurfsphase eingeleitet und die dazugehörige Website freigeschaltet. Hinter dem Namen eines Neuen Europäischen Bauhauses verbirgt sich ein ambitioniertes Projekt, das, wie von der Leyen bei seiner Vorstellung gesagt hat, den europäischen Green Deal unterstützen soll, der Europa bis 2050 zum ersten klimaneutralen Kontinent machen möchte. Das Europäische Bauhaus soll einen Raum der Begegnung schaffen, um zukünftige Lebensweisen zu entwerfen, die an den Schnittstellen zwischen Kunst, Kultur, sozialer Integration, Wissenschaft und Technologie liegen.

Ziel der nun beginnenden Entwurfsphase ist es, das Konzept in einem Co-Creation-Prozess zu entwickeln. Dazu sollen Ideen betrachtet, Bedürfnisse und Herausforderungen identifiziert und interessierte Gruppen miteinander verbunden werden. Darauf aufbauend soll dann im Herbst dieses Jahres dazu aufgefordert werden, konkrete Vorschläge einzureichen, um das Neue Europäische Bauhaus an mindestens fünf Orten in den EU-Mitgliedsstaaten durch den Einsatz von EU-Mitteln auf nationaler und regionaler Ebene zum Leben zu erwecken. Ursula von der Leyen sagte: „Das Neue Europäische Bauhaus ist ein Projekt der Hoffnung, das erforscht, wie wir nach der Pandemie besser zusammenleben können. Es geht darum, Nachhaltigkeit mit Stil zu verbinden, um den europäischen Green Deal näher in die Köpfe und Häuser der Menschen zu bringen. Wir brauchen alle kreativen Köpfe: Designer, Künstler, Wissenschaftler, Architekten und Bürger, um das New European Bauhaus zu einem Erfolg zu machen.“


Mehr auf ndion

Weitere News und Beiträge zum Thema New European Bauhaus .


Diese Seite auf Social Media teilen:

Print Friendly, PDF & Email