© Exeger Operations AB, All Rights Reserved

Das schwedisches Unternehmen Exeger will mit seiner Solarfolie kleine elektrische Geräte dauerhaft mit Energie versorgen. Für ihre effiziente und vielseitige Farbstoffsolarzelle („DSSC“-Solarzelle)hat das Europäische Patentamt (EPA) die schwedischen Erfinder Henrik Lindström und Giovanni Fili als Finalisten für den Europäischen Erfinderpreis 2021 in der Kategorie „KMU“ (Kleine und mittlere Unternehmen) nominiert.

Noch ist Silizium-Photovoltaik der ersten Generation in Solarmodulen die verbreitetste Technik. Doch Photovoltaik der dritten Generation, wie sie in DSSC-Solarzellen eingesetzt wird, holt rapide auf. Diese Zellen verwenden kein teures Silizium, sind leichter, dünner und vielseitiger und werden aus allgemein verfügbaren und umweltfreundlichen Materialien hergestellt. Da die neue Solarzellentechnologie in Verbraucherprodukte integriert werden kann, schafft sie ein neues Segment von selbstaufladenden elektronischen Geräten, die – in Innenräumen ebenso wie im Freien – über die Folie Strom aus allen Arten von Licht erzeugen können. Das farbstoffsensible Material ist dünn, flexibel und langlebig und wird über das Unternehmen Exeger der beiden Erfinder in Stockholm vermarktet.

Die Innovation besteht in einem Supraleiter im Inneren der Zelle, der es ermöglicht, das Powerfoyle™-Solarmaterial im Freiformdruck in verschiedenen Texturen, Formen und Farben herzustellen. Das Unternehmen plant den Einsatz des Materials in diversen Produkten – beispielsweise in Fahrradhelmen mit selbstaufladendem Licht oder in selbstaufladenden Kopfhörern. „Die Erfindung von Lindström und Fili ebnet den Weg für die Entwicklung einer neuen Generation von selbstaufladenden elektronischen Geräten”, so EPA-Präsident António Campinos bei der Bekanntgabe der Finalisten des Europäischen Erfinderpreises 2021. „Die Patente, die ihre Technologie schützen, sind entscheidend dafür, ihre Produkte in einer Vielzahl von Märkten kommerziell nutzbar zu machen.“ Die Gewinner des jährlichen Innovationspreises des EPA wurden am 17. Juni 2021 im Rahmen einer Galaveranstaltung bekannt gegeben, die in diesem Jahr als virtuelles Event stattfand.

Diese Seite auf Social Media teilen:

Print Friendly, PDF & Email