Sound of Silence. Hans Zimmer und BMW Group arbeiten am Sound Design für Elektromobilität

Ein Vorteil der Elektromobilität liegt in der Stille des elektrischen Antriebs. Allein, der Fahrer vermisst den Klang des Verbrennungsmotors. Hans Zimmer hat unzählige Soundtracks für Hollywood komponiert und eine Vielzahl von Auszeichnungen gewonnen: 1995 wurde er für die Filmmusik zu „Der König der Löwen“ mit einem Oscar ausgezeichnet, 2010 bekam er einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame. Jetzt hat der Komponist, der nach eigenen Angaben als Kind »am Klang unseres BMW« erkennen konnte, wenn seine Mutter nach Hause kam, zusammen mit Renzo Vitale, Akustikingenieur und Sound Designer bei der BMW Group, den E-Sound für den BMW Vision M NEXT komponiert. In Zimmers Studios in London und Los Angeles entstand ein Sound, der, so Vitale, „die Schönheit und Komplexität unserer Fahrzeuge feiern und Menschen bewegen“ soll. Der Sound des Vision M NEXT gibt einen Ausblick darauf, dass unter dem Markennamen „BMW IconicSounds Electric“ ein zukunftsweisendes Sound-Angebot für elektrifizierte Fahrzeuge entstehen soll. Inspiriert wurde der Sound für den BMW Vision M NEXT von Lichtinstallationen von James Turrell und Ólafur Elíasson. „Wenn der Fahrer“, so Hans Zimmer, „mit dem Pedal interagiert, ist es nicht nur ein mechanischer Berührungspunkt, sondern ein performatives Element. Der Beschleunigungsvorgang wird für den Fahrer zu einem Erlebnis, in dem er sich durch eine Reihe von sich allmählich wandelnden Klangtexturen bewegt.“

Print Friendly, PDF & Email