Verena Zirngibl wurde 1996 in Regensburg geboren. Nach dem Abitur entschied sie sich für ein Bachelorstudium an der Hochschule für angewandte Wissenschaften FHWS, Würzburg, Fakultät Gestaltung. 2019 begann sie das Masterstudium an der Hochschule für angewandte Wissenschaften HAW, Hamburg. Für ihr Portfolio wurde Zirngibl als eine von 5 Finalisten für die dotierte Auszeichnung „German Design Award Newcomer 2021“ ausgewählt. Auf ndion präsentieren wir die Finalisten und ihre Arbeiten.

Mit dem German Design Award Newcomer 2021 fördert der Rat für Formgebung gemeinsam mit der Telekom den Designnachwuchs. Er vernetzt die Finalisten anlässlich verschiedener Netzwerkveranstaltungen sowie der Preisverleihung des German Design Award im Frühjahr 2021.


Aus dem Portfolio von Verena Zirngibl

Willkür und Drangsal – Gespräche übersetzt in Illustration und Grafik

Auszug aus Willkür & Drangsal, Teil Kreation.

Insgesamt wurden 10h Text transkribiert und analysiert.

Reincarnation – Kinderzeichnungen neu interpretiert


Vita

Verena Zirngibl wurde 1996 in Regensburg geboren, wo sie 2015 auch ihr Abitur ablegte. Schon im Kindesalter zeigte sich ihr Interesse und Talent für zeichnerische und grafische Gestaltung, eine Leidenschaft, die später zu ihrem Beruf werden sollte. Nach dem Abitur entschied sie sich für ein Bachelorstudium an der Hochschule für angewandte Wissenschaften FHWS, Würzburg, Fakultät Gestaltung. 2019 sammelte sie bei der Kreativagentur Wynken, Blynken & Nod, Hamburg, praktische Erfahrungen als Working Student, bevor sie im selben Jahr an der Hochschule für angewandte Wissenschaften HAW, Hamburg, ein Masterstudium begann. Ihr Projekt »Willkür & Drangsal«, für das sie fünf zweistündige Gespräche mit einer Freundin (Luise Thoma) führte, diese transkribierte und in Grafik und Illustration übersetzte, wurde vom ADC als beste Semesterarbeit des Jahres mit Grand Prix und einem Goldenen Nagel ausgezeichnet.

Print Friendly, PDF & Email