Der Smiley im WDR-Podcast: Viel Ärger um ein Lächeln
Foto: Zhuo Cheng you, Unsplash

Alle kennen ihn, es gibt kaum noch eine Nachricht ohne ihn und er sind aus der digitalen Kommunikation nicht mehr wegzudenken: der Smiley.

Erfunden hat den Smiley wie ihn Millionen kennen und lieben – kreisrund und gelb, mit zwei Punkt-Augen und einem Halbkreis-Lächeln –der amerikanische Werbegrafiker Harvey Ball im Jahr 1963. Für sein ebenso einfaches wie geniales Design erhielt er damals nur 45 Dollar von der Versicherungsgesellschaft, die damit die Stimmung ihrer Belegschaft verbessern will. Reich wurde mit dem Smiley aber Franklin Loufrani, der sich das Frohgesicht 1971 nur leicht verändert patentieren ließ.

Wie die Sache weiterging, weshalb Franklin Loufrani das mit dem Copyright anders sieht und mit dem Warenzeichen Millionen verdient– alles das und einiges mehr hat Kerstin Hilt in einem hörenswerten Podcast „Zeitzeichen“ zum Smiley für WDR5 zusammengetragen, das als Podcast gehört werden kann.


Diese Seite auf Social Media teilen:

Print Friendly, PDF & Email