Fernsehen und Streamingdienste haben gerade Hochkonjunktur. Bekannte Filme werden aus der Konserve geholt oder stehen ohnehin online jederzeit zur Verfügung. Auch für den gestaltungsaffinen Zuschauer lohnt dabei ein zweiter Blick – besonders, was die Ausstattung von Spielfilmen angeht. Auf dem Portal Film and Furniture kann man wunderbar erfahren, womit bestimmte Filme ausgestattet und warum welche Ausstattungsdetails eingesetzt wurden. Ob es um den bekannten Thonet-Stuhl in „Cabaret“ oder „Poltergeist“ geht, um die legendäre Ausstattung von James Bond-Filmen, die achteckigen, von Cini Boeri gestalteten Whisky-Gläser aus „Blade Runner“ oder um Möbel von Olivier Mourgue und George Nelson aus Klassikern wie Stanley Kubricks „2001: A Space Odyssey“. Fündig wird auch, wer sein eigenes Heim mit dem Sechseckmuster des Teppichs ausstatten möchte, der in Kubricks Horrorklassiker „Shining“ die Flure des Overlook-Hotels ziert.

Print Friendly, PDF & Email