Heim-kompostierbares Papierlaminat für flexible Verpackungen, Foto: BASF SE 2020

Was die Reduzierung von Plastikabfall und den Aufbau einer Kreislaufwirtschaft angeht, rücken neue Verpackungsmaterialien immer stärker ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Zumal, da gemäß den Zielen der „Europäischen Strategie für Kunststoffe in einer Kreislaufwirtschaft“ bis 2030 alle Kunststoffverpackungen recycelbar oder wiederverwendbar sein sollen. Die BASF und der schwedische Verpackungshersteller BillerudKorsnäs haben nun gemeinsam ein heim-kompostierbares Papierlaminat für flexible Verpackungen entwickelt, das sich aus drei Komponenten zusammensetzt: dem Papier ConFlex® Silk von BillerudKorsnäs, einer Siegelschicht aus dem zertifiziert heim-kompostierbaren und teilweise bio-basierten Biopolymer ecovio® der BASF und dem wasserbasierten Klebstoff Epotal® Eco 3675 X der BASF, der die Folie mit dem Papier verbindet.

Sämtliche Bestandteile sind für den Kontakt mit Lebensmitteln zugelassen, weshalb die Folie zur Herstellung von Verpackungen mit individuell angepassten Barriere-Eigenschaften z. B. für Kekse, Eiscreme, Müsliriegel und Molkereiartikel, aber auch für das Einwickeln von Fisch, Fleisch und Käse an der Supermarkttheke verwendet werden kann. Das Laminat enthält einen hohen Anteil an nachwachsenden Rohstoffen und erweitert, da es biologisch recycelbar ist, die Verwertungsmöglichkeiten für mehrschichtige flexible Verpackungen. Das Material besitzt die gleichen Leistungsmerkmale wie mehrschichtige Standardverpackungen: Es ist durchstoßfest und bietet für das Design eine gute Bedruckbarkeit sowie ausgezeichnete Heißsiegeleigenschaften. Überdies kann die Folie auf Standard-Verpackungsmaschinen verarbeitet werden.

Diese Seite auf Social Media teilen:

Print Friendly, PDF & Email