Auf der IAA werden nicht nur neue Fahrzeuge vorgestellt, es wird auch über Elektromobilität und vernetzte Verkehrskonzepte diskutiert. © IAA

Internationale Automobil Ausstellung IAA in Frankfurt am Main

Vom 12. bis zum 22. September 2019 ist es wieder soweit: auf dem Messegelände in Frankfurt am Main findet die Internationale Automobilausstellung IAA statt. In den vergangenen Jahrzehnten war die IAA vor allem eine Leistungsschau der internationalen Autoindustrie, bei der die neuesten Automodelle vorgestellt wurden. Heute muss sich die Messe den vielfältigen Herausforderungen der aktuellen Mobilitätsdiskussion stellen, weshalb sie ihr Programm während der Messetage deutlich erweitert hat. Mit zahlreichen Konferenzen und Sonderausstellungen zu aktuellen Mobilitätsfragen, alternativen Antrieben und Materialien, zur Elektromobilität, zum Auto als digitaler Plattform, zu Städten der Zukunft und neuen Autoreifen bis hin zum Verhältnis von Autofahrern und Radfahrern soll dem Bedürfnis der Kunden nach einer komplexen Betrachtung sämtlicher Fragen und Aspekte der Mobilität Rechnung getragen werden. Unter dem Motto „Driving tomorrow“ will die IAA ihr Profil erweitern und sich von einer reinen Autoshow zur internationalen Plattform für die Mobilitätswende weiterentwickeln.

Print Friendly, PDF & Email