Katrin Menne wechselt von Merck zur Commerzbank.
Katrin Menne © z.V.g

Katrin Menne, seit Mai 2019 Head of Branding beim Darmstädter Technologie- und Wissenschaftskonzern Merck, wechselt spätestens zum 1. Januar kommenden Jahres zur Commerzbank nach Frankfurt am Main. Bei der zweitgrößten deutschen Bank übernimmt Menne eine neugeschaffene Position in der Konzernkommunikation. Sie wird künftig an den Bereichsvorstand Konzernkommunikation Sven Korndörffer berichten, der im Frühjahr Richard Lips auf der Position nachgefolgt war. Laut Horizont online sei bisher nicht zu erfahren, welche Aufgaben Katrin Menne konkret mit der neu geschaffenen Position übernehmen wird. Sicher sei, dass mit Menne eine versierte Markenstrategin zur Commerzbank als einer Bank wechsle, die derzeit einen harten Restrukturierungskurs durchlaufe und sich neu ausrichte: „Man könnte ihre Verpflichtung als ein Zeichen interpretieren, dass bei der Bank Kommunikation und Marketing – wie in anderen Unternehmen auch – näher zusammenrücken könnten, um Botschaften noch wirkungsvoller platzieren zu können, aber auch um Kosten zu sparen.“

Katrin Menne hatte bei Merck 2014 als Brand Communications Manager begonnen und den Konzern Ende September als Head of Branding verlassen. In diese Zeitspanne fällt unter anderem der neue Marktauftritt von Merck und die Curiosity-Kampagne, für die das Unternehmen 2020 beim German Brand Award des Rat für Formgebung als „Corporate Brand of the Year“ ausgezeichnet wurde. Wer bei Merck neue oder neuer Head of Branding wird, ist derzeit offen. Die Stelle solle bis Anfang des Jahres neu besetzt werden.


Diese Seite auf Social Media teilen:

Print Friendly, PDF & Email