Die Designs der Möbel von Enzo Mari sind geprägt durch einen konsequenten und direkten Stil. Sein Buch „Autoprogettazione?“ ist ein epochales Werk der Selbstgestaltung von Möbeln mit einfachen Mitteln, das die Do-It-Yourself-Bewegung geprägt hat. Am 19. Oktober 2020 verstarb der Mailänder Designer im Alter von 88 Jahren. Die Podcast-Serie „Enzo Mari Costellazione“ ehrt die Designlegende.

Die Design-Kritikerin Alice Rawsthorn gedenkt Mari in einer Serie von Podcasts der Triennale Milano mit dem Titel „Enzo Mari Costellazione“. Begleitet wird sie dabei von Freunden und Weggefährten des legendären Möbel-Designers. Zu Wort kommen Ulrich Obrist, Martino Gamper, Paola Antonelli, Formafantasma, Marva Griffin Wilshire and Stefano Boeri. Die Podcasts sind auf Englisch und frei zugänglich.


Trailer Enzo Mari Costellazione

Folge 1: Hans Ulrich Obrist

Der Schweizer Hans Ulrich Obrist ist Kurator und Kunsthistoriker. Er würdigt Maris Lebenswerk in der Ausstellung „Enzo Mari curated by Hans Ulrich“ bis zum 18. April 2021 in der Triennale Milano.

Folge 2: Martino Gamper

Der in London tätige Designer Martino Gamper blickt im Gespräch mit Alice Rawsthorn auf seinen Lehrmeister Mari zurück. Mit seinem Werk „L’Ultimo Mobile“ hat Gamper eine Hommage an Maris Autoprogettazione-Methode kreiert.

Folge 3: Paola Antonelli

Design Kuratorin Paola Antonelli über Maris großen Einfluss auf modernes Design. Antonelli ist Kuratorin des Museum of Modern Art (MoMA) in New York und „Personality of the Year“ des German Design Award 2021. Antonelli sieht in Mari „das Gewissen des italienischen Designs“.

Folge 4: Formafantasma

Das Designer-Duo Formafantasma erläutert, wie Mari ihr Wirken beeinflusst hat und betrachtet die Bedeutung von Maris politischen Vorstellungen.

Folge 5: Marva Griffin

Marva Griffin ist Gründerin und Kuratorin des SaloneSatellite und die Direktorin der Pressestelle des Salone del Mobile in Mailand. Im Gespräch mit Alice Rawsthorn erläutert Griffin die Rolle Maris als „Außenseiter“ in der Design-Welt.

Folge 6: Stefano Boeri

Stefano Boeri ist der Vorsitzende der Triennale Milano und ein langjähriger Freund von Mari. Er gedenkt Mari im Gespräch mit Alice Rawsthorn und Hans Ulrich Obrist.


Mehr auf ndion

Zu unserem Nachruf

Weitere Beiträge zum Thema Design.


Diese Seite auf Social Media teilen:

Print Friendly, PDF & Email